diät trotz feriencamp?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo erl1906! Das System ist grundsätzlich falsch. Diäten machen da keinen Sinn und sind für jugendliche eher gefährlich. Sie führen – durch Studien bewiesen - nachhaltig eher zu Gewichtszunahmen. Jo-Jo. Es sei denn, Du machst bis an Dein Lebensende Diät, und wer tut das schon. Sinnvoller ist, sich mehr zu bewegen.

Optimal zur Fettverbrennung sind der Crosstrainer, das Laufband und Joggen. Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im aeroben Bereich mit guter Fettverbrennung bleibt. Ist das Tempo zu hoch, schaltet der Körper teilweise von Fettverbrennung auf Kohlenhydrate um, weil diese schneller verfügbar sind. Zumba ist auch super und geht zuhause. Frage mal You Tube nach Zumba Fitness, da hast Du die Auswahl und kannst sofort loslegen. Ein ideales Ganzkörpertraining mit einem extremen Kalorienverbrauch. Oder Workouts wie dieses :

youtube.com/watch?v=wNv2DsV08Gk

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

woher weißt du denn, daß man dort nur fettiges essen bekommt??

niemand wird dich zwingen alles zu essen, such dir das aus, was dir schmeckt - viel gemüse und vollwertiges, und dann passt das.....

wer sich herunter hungert hat ohnehin entweder irgendwann die gefahr der wiederzunahme - oder er/sie bleibt auf dauerdiät.... was weder gesund noch praktikabel ist.

ernährungsumstellung ist das zauberwort, auch mehr bewegung hilft bei vielen... und die ist in einem feriencamp in der regel ausreichend vorhanden :))

lg und viel vergnügen!

Erst einmal ... du nimmst nicht von fettem Essen zu sondern von Kohlehydraten. Schaden wird dir, wenn es viel Nudeln gibt, Brot und und ... Fett ist halb so wild.

cakejane 03.07.2013, 18:41

naja, zuviel des guten ist dann auch wieder nicht so zuträglich ... und es kommt auch darauf an, WELCHES fett. das aus majo & soßen oder pommes sollte es dann doch nicht unbedingt in unbegrenzter menge sein ;))

0
Franticek 03.07.2013, 22:16
@cakejane

In unbegrenzter Menge ist ALLES schädlich. Es ist nur so, dass eben jahrelang das Fett verteufelt wurde. Das kam aber ursprünglich nicht aus der Medizim sondern von Versicherungsmenschen und Journalisten. Mittlerweile steht die Medizin (wie auch damals teilweise schon) aber schon ganz anders da. Nicht das Fett sondern die Kohlehydrate machen dick.

Man darf aber nicht verkennen, das sagen auch die Experten, dass man nicht alles zu 100% auf eine einzige Sache schieben kann. Viel zu viel Fett, dabei auch noch "falsches", macht auch etwas aus, wenn auch nicht das, was man uns 3-4 Jahrzehnte lang weismachen wollte.
Und nebenbei - so einige Studien belegen, dass Margarineesser eine etwas niedrigere Lebenserwartung haben als Butteresser.

0

Was möchtest Du wissen?