Diät, Sport und Zitrone?

5 Antworten

Du solltest weniger YouTube Videos schauen! Vergiss den Unfug mit Zitronenwasser und abnehmen! Gewichtsreduktion funktioniert nur durch ein Kaloriendefizit (aber bitte keine Nulldiät, damit ruiniert man sich nur den Stoffwechsel! Maximal ein Defizit von 400 Cal vom Grundumsatz). Im Idealfall in Kombination mit sportlicher Aktivität! Das Zauberwort heißt Kaloriengrundumsatz! Hier mal ein Link zu dem Thema!

https://www.myfitnesspal.com/de

Hier ein online Rechner:

https://jumk.de/bmi/grundumsatz.php

Wenn Du allerdings schon auf YouTube schaust, dann schau Dir wenigstens vernünftige Videos an z.B. von Prof. Dr. Ingo Froböse (Formel Froböse) - siehe Link:

https://www.youtube.com/user/HappyAndFitGesund/videos

Außerdem, ein muskulöser Körper verbrennt generell mehr Kalorien, besonders im Ruhezustand. Da Muskeln einen höheren Stoffwechsel erfordern, d.h. es werden mehr Kalorien verbraucht. Falls Dich das Thema interessiert könnte ich Dir noch folgende Bücher empfehlen (gilt für Männer und Frauen gleichermaßen):

  • Fit ohne Geräte von Mark Lauren (sehr gutes Buch! In dem Buch geht es um das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Ein "must have" für Anfänger und sportinteressierte. Es wird auch das Thema Ernährung angeschnitten.)
  • Perfektes Hanteltraining von Christoph Delp (es bedarf nicht die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Sondern viel mehr des Wissens wie man effektiv trainiert und dazu braucht es im Prinzip nicht viel. In dem Buch steht wie es geht)
  • Ernährung für Muskelaufbau von Sjard Roscher (die goldene Regel heißt: 30% sind Training und 70% Ernährung)

Alles Gute und viel Erfolg!

Lass das mit der Zitrone, es ist zu viel Säure und mach einfach Dein Training ohne Deinen Magen künstlich zu beanspruchen.

Ist bestimmt gut klar, aber ich glaube nicht das es den effekt verstärkt. Es ist halt nur beides gleichzeitig

Was möchtest Du wissen?