Diät für gute Ernährung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Finde es sehr gut, dass Du Dich zuerst mit gesunder Ernährung befassen willst und nicht einfach blindlings eine Diät beginnst :)

Eine Diät ist zudem in den seltensten Fällen erforderlich, sondern einfach Umstellung auf eine gesunde, ausgewgene & abwechslungsreiche Ernährung (mit ein paar Tipps) und ausreichend Bewegung :)

Und nein, ich empfehle sehr nicht mit Kalorenzählen zu beginnen!

Sondern ...

Entscheidend für die Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden ist eine ausgewogene Balance zwischen Nahrungsaufnahme und Bewegung. Dabei geht es nicht um Hochleistungssport. Ein aktiver Alltag mit Treppensteigen, Radfahren und Spaziergängen* hat bereits positive Effekte auf Herz und Kreislauf.

*resp. oft zu Fuss gehen

Fünf einfache Grundsätz für eine gesunde, ausgewogene & abwechslungsreiche Ernährung

=> täglich Obst und Gemüse, Vollkornprodukte;
=> Milch, Käse und Fleisch in massvollen Mengen;

=> mehrheitlich (aromatisiertes) Wasser & ungesüsster Tee trinken
=> möglichst viel Bewegung (aktiver Alltag)

sowie ein ausgewogenes Verhältnis der drei Hauptnährstoffe
(Kohlenhydrate, Fette und Eiweiss)

Und noch mehr Infos & Tipps zur gesunden Ernährung - https://www.gutefrage.net/frage/angst-vor-jojo-effekt-nach-ungewollter-gewichtsabnahmemehr-als-10kg-moeglich?foundIn=list-answers-by-user#answer-216966419

Wenn Du noch mehr wissen möchtest, einfach nachfragen.

Guten Appetit / En Guätä :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster Grundsatz den ich dir mitgeben kann: Verabschiede dich schnell von dem Wort "Diät". Viele Anbieter werben unter einer Diät mit einer oft einseitigen und zu harten Ernährung, die kurzfristig aber in den wenigsten Fällen langfristig Erfolge erzielen kann.

Du musst für dich selber ein Gefühl für eine ausgewogene Ernährung finden und darfst nicht eine Diät nach der anderen machen. Sehr guten Content bietet hier zum Beispiel Patric Heizmann, der ebenfalls mit einer sinnvollen Argumentation von Diäten Abstand nimmt und dir fundierte Grundlagen bietet.

Ich hoffe das hilft dir im ersten Schritt weiter! :)

LG Julian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm gibt zwei bzw drei varianten, die ich dir ohne weizeres wissen über deinen Lebensstil empfehlen kann.

Einmal die HighProtein Diät: das ist mit Abstand die einfachste und schnellste art. (Einfach googlen) Grund: man kann im grunde eigentlich alles essen außer Kohlenhydrate.

Sonst gibts da noch die LowFat: Eher langfristig aber gesünder.

Und die dritte ist einfach eine gesunde Ernährung (bsp. Morgens Haferflocken und einen magerquark mit früchten, mittags ein forellen filet und abend eine leckere gemüse reis pfanne vorm schlafen noch einen magerquark mit honig oder auch würzig mit salz und pfeffer etc..) eine gesunde Ernährung bringt manchmal wunder. Einfach mal darauf achten WAS man da so in die luke rein stopft.

Ansonsten ist das alles nur gewohnheit!

Gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hbuion
17.08.2016, 00:19

danke dir !! klingt alles gut, was für speisen lassen sich noch empfehlen?

0
Kommentar von daubs
17.08.2016, 00:27

für welche art diät jetzt? ansonsten gibt es viele pdf listen mit passenden Lebensmittel! richtig praktisch. .hab ich mir in meimer letzten diät auf mein handy geladen und bin damit dann einkaufen gegangen. einfach mal gogglen: lowCarb (also highProtein) lebensmittel pdf oder halt für eine andere art von diät .. gesunde Mahlzeiten sind kein hexenwerk. es sollte möglichst frisch, proteinreich (du machst ja schließlich auch sport) und energiereich auch .. dafür gibt es teiöweise auch tabellen und Vorschläge. .manchmal sogar vernünftige apps. noch dazu solltest du dir deinen täglichen kcal bedarf ausrechnen (abschätzen) einfach kalorienrechner googlen .. dann einen seriösen aussuchen und dem errechneten wert als schätzwert nehmen. ist nie genau. abwiegen brauchst du nichts, einfach pi mal daumen. die leute die abwiegen haben einen an der klatsche. Gruß!

0

Wenn du es richtig machen willst, geh zum Diplom-Ökotrophologen - Ernährungsberater.

Der erklärt dir Allgemeines und geht individuell auf deinen Fall ein.

Alles andere ist für Laien extrem schwer zu unterscheiden ob das Ratgeber, Werbung oder wissenschaftlich haltbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?