Diabetes Typ 1 Ständig Müde

5 Antworten

Ich habe seit 10 Jahren Typ 1. Das mit der Mittagsmüdigkeit während der Arbeit kenne ich auch, aber ob es wirklich an der Diabetes liegt...keine Ahnung...wäre echt interessant darauf eine Antwort zu haben oder noch viel besser eine Lösung. Es ist dann so eine richtig bleierne Müdigkeit. Selbst wenn mein Wert nciht bei 200 sondern bei guten 90 liegt.

Durch Diabetes kommt es oft zu Müdigkeiten. Ich bin schon 64 Jahre alt, und habe bereits seit 20 Jahren Typ 1 , Die Müdigkeit begleitet mich praktisch mein ganzes Leben. Wir können schon glücklich sein, dass Insulin erfunden wurde und die Spritzen sonmini-klein und dünn geworden sind. Meine Großmutter , die auch Insulin spritzen musste, das war so ca 1953, deren Spritzen waren dick wie Stricknadeln, das Stechen tat höllisch weh (Wir wohnten bei meiner Großmutter) Sie hatte nur blaue Flecken. Und wenn die Nadel stumpf war, spannte mein Vater sie im Scraubstock ein und feilte sie wieder Spitz. Und das ganze wurde mit Glaskolben verwenden. Nadeln und Kolben mussten täglich ausgekocht werden.

Ich will damit sagen, dass wir in der heutigen Zeit natürlich noch immer viele Probleme durch den Diabetes haben. Aber wir können froh sein, jetzt zu leben uns es kann uns wirklich in jeder Hinsicht geholfen werden. Und wenn man müde ist und die Möglichkeit hat sich hinzulegen, dann sollte man es tun, egal was die anderen sich denken.

hm... meinen Diabetes hab ich jetzt schon 6 Jahre am Hals... bevor es festgestellt wurde war ich immer hundemüde - aber danach? Ich bin nur müde wenn ich zu wenig schlaf habe... Keine Ahnung ob es bei dir mit dem Diabetes zusammenhängt, aber ich kenne Leute, sowohl Diabetiker als auch nicht-Diabetiker, die oft müde sind.

Was möchtest Du wissen?