Diabetes Typ 1 bei 2 jährigen, hat jemand Erfahrung mit Heilpilzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du die Pilze probierst, besteht möglicherweise ein großes Risiko, zusätzliche Erkrankungen, die erst später erscheinen, zu rovozieren, besonders bei einem Kind, dessen Immunsystem noch nicht vollständig stabil ist. Verpilzungen aus dem Körper wieder zu entfernen ist extrem mühsam und entbehrungsreich. Wenn überhaupt, kannst Du das in ein paar Jahren in Betracht ziehen! Zum Süssen benutze Stevia, Steviosid, aber keinen raffinierten Zucker und KEINE Süßstoffe!! Desweiteren ersetze Milch und Milchprodukte durch Sojamilch und Sojajoghurt, bzw. gib Deinem Kind nur wenig Milch. Warum das so ist, ist erklärbar, würde aber hier extrem zu weit führen.

Ich bin auch Diabetiker (Typ II) - ich habe mich viel im Internet über diese Krankheit informiert. Und selbstverständlich mit meinem Arzt gesprochen. Ich denke auch, wenn es etwas wirklich Wirksames gäbe, dann wären viele Diabetiker keine mehr. Du schreibst, dass es Heilung geben soll - ich habe bis jetzt nur immer das Gegenteil gelesen. Aber es würde mich interessieren, wo du das gelesen hast, bzw. von wem du das weißt. LG

Schau mal bei google da gibt es ein Gesundheitszentrum myko vital in Limeshain, da hab ich das gelesen. Bei Typ II soll es sehr gut wirken. Ich glaube nicht das man Typ 1 heilen kann, es wär wohl schon mal vorgekommen.

0

Also meine Freundin hat Diabetes und mal ganz im Vertrauen..würde es solche Dinge geben wie Pilze oder Tabletten die wirklich funktionieren, gäbe es diese Krankheit nicht mehr. Versteh mich nicht falsch, aber ich würde die Finger von so etwas lassen.

hallo ich bin auch diabetikerin und würde dir davon abraten irgentwelche experimente zu machen...es ist noch zu klein dafür und es ist zu gefährlich das was pasieren könnte.

Ich nehme zum spritzen zusätzlich noch Globolis Syzygium jambolanum D2

3mal 5stück im mund zergehen lassen ...wenn man sie regelmässig nimmt steigt der zucker nicht soooo hoch an

Siehst Du Du nimmst Globoli ist auch aus der Naturheilkunde wie die Pilze und genau das meine ich auch. Wenn er mit Hilfe der Pilze nicht so hoch kommt muß ich nicht so oft spritzen ist ja genau das gleiche. Ich weiß man kann es nicht heilen !!! Aber so wie Du diese Mittel nimmst hab ich mich im Internet auf die Suche gemacht. Man greift als Mutter nach fast jedem Strohhalm und hofft man kann ihm am Tag nur 1 Spritze ersparen. Ich würde nie zu einem Scharlatan gehen oder Hand auflegen lassen so klar bin ich im Kopf. Aber warum soll es nicht Substanzen der Mutter Natur geben, die den Blutzucker in gute Bahnen schiebt ? Wie alt bist Du ? Hast Du gute Werte?

0

Bei Diabetes Typ 1 wird durch eine Autoimmunreaktion des Körpers die Langerhanssche Inselzellen der Pankreas zerstört.

Wenn die Insulin bilden Zellen zerstört sind, können die nicht wieder aktiviert werden.

Dem Kind muß Insulin von außen zu gefügt werden, jede andere Behandlungsmaßnahme würde das Leben deines Kindes riskieren.

Versucht lieber die Krankheit eures Kindes zu akzeptieren und ihn nicht als Behindert und Krank anzusehen, den diese Haltung überträgt sich auf das Kind und er wird sich dadurch nicht als Vollständig fühlen und eure Probleme austragen.

Für euer Kind wird seine Krankheit der Normale Zustand sein und er wird sich so wie es jetzt ist als Gesund fühlen, wenn ihr als Eltern ihm das vermitteln könnt.

Wenn euer Kind etwas älter ist wird es z.B. die Möglichkeit der Insulinpumpe geben, da braucht er nicht mehr so oft zu spritzen.

LG Wolpertinger

Bitte nicht bei Diabetes herumexperimentieren!Erst recht nicht bei einem Kind!Bin selbst Diabetikerin!Nur auf den Arzt verlassen und nicht alles glauben,was "geschrieben"wird!

Ja ich geb Euch vollkommen Recht, ich werde mich hüten und irgendwelche Sachen machen, die dem Kind schaden. Ich habe ja auch geschrieben, dass wir nicht glauben, dass eine Heilung kommen kann. Mich interessiert nur, ob jemand Erfahrung hat. Habe nächste Woche Termin beim Diabetologen und werde mit ihm darüber sprechen, wie gesagt, wenn der kleine anstatt 4 x nur 2 oder 3 x spritzen müßte, wäre das doch schon ein Erfolg und Pilze sind rein pflanzlich.

0
@Mayrer

Ist genauso mit Zimt!habe ich ausprobiert!Schwei....teuer Wirkung gleich 0!

0

da würde ich nichts ausprobieren!!

Geh zu einem Arzt oder heilpraktiker und lass dich bei dem beraten!

LG

Die Pilze werden vom Heilpraktiker angeboten. Das Thema Heilpraktiker kommt halt nicht bei jedem an. Ich bin da ja selbst nicht so für. Ich weiß er bleibt sein Leben lang Diabetiker und wir kommen auch gut damit zurecht und der kleine auch. Also nicht falsch verstehen, mir geht es nur drum, dass man die Möglichkeit hat 1 oder 2 Spritzen pro Tag zu sparen. Deswegen hab ich nach Erfahrungsberichten gefragt, von Leuten die sich damit auskennen und es eventuelle probiert haben !

0

Was möchtest Du wissen?