Diabetes Symptome ohne Krankheit?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn Du nicht sicher bist, ob Dein Arzt einen Fehler gemacht hat, hol Dir eine zweite Meinung ein.

Und schau ruhig im Internet nach Symptomen, nur sei Dir im klaren, das es viele Erkrankungen gibt, die ähnliche bis gleiche Symptome aufweisen können.

Was hat denn Dein Arzt gemacht? Normalerweise wird der HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) überprüft und was oft auch unerkannt bleibt -  Schilddrüsenerkrankungen.

Sowohl der HbA1c als auch die Schilddrüsenwerte (TSH, ft3 und ft4, denn der TSH allein sagt erstmal nicht viel aus) gehören weder zum kleinen noch zum grossen Blutbild und müssen gesondert angefordert werden. Jeder Dritte in Deutschland hat ein Schilddrüsenproblem, meist ohne es zu wissen.

Juckreiz kann ein Symptom sein, am After können es aber, wie hier schon erwähnt, auch Spulwürmer sein. Wurden Urin und Stuhl untersucht?

Ausserdem solltest Du mal Deinen Eiweiss- und D3 Spiegel messen lassen. Ein zu geringer D3 Spiegel, der bei ca. zwei Drittel der Bevölkerung vorliegt (laut Studie des Robert-Koch-Instituts), führt unter anderem auchzu Schwächegefühl.

Die beiden Test (Eiweiss/D3) muss man allerdings selbst zahlen (15-28€).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst es ganz richtig, die Symptome anzuschauen. Die kannst du mit einer etwas anderen Ernährung beeinflussen und fühlst dich dann auch wieder normal. Das hat nichts damit zu tun, ob du Diabetes hast oder nicht.

Zu häufiges Wasserlassen geschieht oft, wenn jemand mehr Kieselsäure (Silicea) bräuchte, das der Körper benötigt, wenn er entgiftet (Schwermetalle z.B., die über all sind, sogar im simplen Kochsalz, einem Industrieprodukt, wo synthetisches Jod und in der Rieselhilfe Aluminium enthalten sind - und das ist nur EIN Beispiel von ganz vielen). Zusätzlich ist es gut, Vitamin C (also Acerola aus natürlichen Quellen, bitte keine Ascorbinsäure, denn die wird schon wieder mit Gentechnik hergestellt) täglich zu nehmen, und zwar in viel höherer Dosierung als allgemein bekannt. Dieses Buch 'Heilung des Unheilbaren' von Thomas E. Levy ist ein Geheimtipp für verschwiegene Forschungsergebnisse mit Vit. C.

Es hilft auch, viel mehr Wasser als normalerweise zu trinken, damit der Körper Abfälle gut entsorgen kann. Nachschlagen kannst du vieles bei www.Zentrum-der-Gesundheit.de über das Suchfeld.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es ähnlich. Vor meinem Bluttest hatte ich wahnsinnige Angst davor Diabetes zu haben. 

Diese Angst hat durch die psyche meine Symptome wie Häufiges Wasserlassen, Durst, Müdigkeit usw. ausgelöst

Als ich vor 3 Wochen beim Arzt war nahm er mir Blut ab und es stellte sich heraus dass ich kerngesund bin. Ärzte machen bei sowas selten fehler deshalb solltest du mal nach einer Krankheit schauen die eventuell ähnliche Symptome hat.

Desweiteren solltest du versuchen Angst zu unterdrücken. Das habe ich auch getan, damit sind auch die Symptome verschwunden. 

Meistens eine Frage der Psyche mein Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Fall für einen Endokrinologen. Lass dir da mal einen Termin geben.

Der untersucht das Blut ganz anders.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Symptome dieser Krankheit könnten andere Ursachen haben. Ich habe auch häufiger Diabetes Symptome, ohne die Krankheit.

Ich habe mich testen lassen, war auch negativ also...

Schwächegefühl und häufiges Wasserlassen können schon mal so vorkommen und Juckreiz im After davon habe ich zumindest im Bezug auf Diabetes nie etwas gehört.

Die meisten Symptome werden vor allem durch die Psyche ausgelöst also mach dir bitte keine Sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen Deinem Schwächegefühl hast Du vielleicht eine Schilddrüsenunterfunktion.

Aber das hätte der Arzt bei der Blutuntersuchung sicherlich festgestellt.

Wenn man Depressionen hat, hat man auch ein Gefühl von Schwäche, Antriebslosigkeit usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem ist, dass Du Dir zu viele Sorgen machst.

Wenn Dein Anus häufig juckt, hast Du vielleicht einfach Würmer?
Daher käme auch das Schwächegefühl etc.

Und vielleicht bist Du zurzeit einfach nur nicht auf der Höhe...

Mach' Dir mal keinen Stress.
Wenn die Symptome länger anhalten, dann geh in ein paar Tagen zu Deinem Hausarzt und schildere ihm genau Dein Empfinden...

Hau rein! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leeresnichts
02.02.2017, 14:07

Ich hab sie schon seit einem halben Jahr....

0
Kommentar von GauranaBrana
02.02.2017, 14:11

Wie gesagt, könnten Würmer sein.
Geh' einfach zu Deinem Hausarzt.

0

Du solltest am besten zu mehreren Ärzten gehen um dir verschiedene Meinungen zu hohlen. Mir ist schonmal passiert dass der eine Arzt gesagt hat dass ich eine angeborene Krankheit am Rücken hätte und der andere nur dass es von der Pubertät kommt. Und das ist mir wirklich oft passiert mit anderen Sachen. Also versuche das mal lieber. Sonst kann es sein dass du eine andere Krankheit hast? LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest Du aufhören, das Internet nach Krankheitssymptomen hoch- und runter zu durchsuchen, sonst bekommst Du noch mehr Symptome.

Leidest Du nicht auch unter trockenem Mund und unscharfem Sehen? Wenn wir ein wenig suchen, finden wir sicher noch ein paar Symptome.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leeresnichts
02.02.2017, 14:08

Darunter leide ich auch

0

Wende dich an einen Diabetologen und lass dich noch mal untersuchen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal sagen du hast Anzeichen von zuviel Internet-Doktor und dazu eine Prise Hypochondrie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?