Diabetes I möglich trotz nüchternem 68 Blutzuckerwert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Diabetes ist der Blutzucker zu hoch, weil man zu wenig Insulin hat. Wird es zu hoch, versucht der Körper die überschüssige Glucose über die Niere/Urin hinaus zu spülen.

Durch den Wasserverlust bekommt man natürlich Durst. Das ergibt ein ständiges Wechselspiel, das zu erhöhtem Harndrang und ständigen Durst führt.

Allerdings macht der Körper das nur bei viel zu hohem Blutzucker. 68 mg/dl ist der Nüchternblutzucker eines gesunden Menschen mit einem guten Stoffwechsel und ausreichend Insulin.

Es könnte eine Erkrankung der Nieren oder der Blase sein, muss es aber auch nicht. Am besten gehst Du damit zu einem Arzt, wenn dieser Wasserkonsum anhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 Liter sind zu viel und dein Blutzucker ist voll in Ordnung  / wenn du nicht schwer arbeitest oder viel Sport treiben tust dann ist 6 Liter Trinken am Tag viel zu viel -- normal 1,5 bis  2,5 bei Sport und Anstrengung auch bis 3 - 3,5 Liter -  bis 75 ist normal -- 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das glaube ich kaum. Bei Diabetes mellitus Typ I produziert die Bauchspeicheldrüse kein Insulin mehr, dadurch sind die Blutzuckerwerte dauernd erhöht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassiopeija
25.02.2017, 22:03

Im Endstadium. Das geschiueht nicht von heute auf morgen.

0

Was möchtest Du wissen?