Diabetes 1 Abnehmen trotz Insulinresistenz

4 Antworten

warum hast du denn Insulinresistenz? Hattest du eine extrem lange Honeymoon? Gene? Oder zu wenig Bewegung (das kann auch bei Typ1 eine Resistenz begünstigen). Habe seit 11 Jahren Typ1 - aber bisher stagniert das alles ziemlich. Selbst nach einer kurzzeitigen Cortisonbehandlung (mehrere Monate), bei der mehr Insulin notwendig war, hat sich das wieder eingependelt. Wäre sicher wichtig zu wissen woran das liegt um zu handeln

vermute eher Stress. Zunahme der insulinmenge auf 150 IE / Tag.Sport bringt nichts, Diät auch nicht.früher gabs mal Reistage oder sowas, kennt mein arzt aber nicht wirklich.Genetisch eher schlank!!

0

Hallo!

Normalerweise würde ich dir raten deine Ernährung umstellen. Fünf kleine Mahlzeiten am Tag wären ideal, die drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten - gleichmäßig über den Tag verteilt. So vermeidet man Heißhungerattacken.

  • fettarme Ernährung (Achtung, versteckte Fette)
  • Vollkornprodukte halten länger an
  • viel Gemüse und Obst, roh oder gekocht essen - auch Salat füllt den Magen
  • eher kleine Portionen Kohlehydrate bei den Mahlzeiten
  • zwischendurch selbstgemachtes Joghurt (Magerjoghurt, frische oder gefrohrene Früchte und Süßstoff) Obst oder ein Müsliriegel (ohne Zucker)

Solltest du gerne Süßes essen, dann nicht ganz abstellen. Lieber jeden Tag eine Kleinigkeit zum Kaffe oder zwischendurch mal ein Stück Schokolade. Auch zuckerfreie Bonbons können helfen.

Gerade jetzt im Frühjahr ist die ideale Zeit um abzunehmen. Mit all den frischen Gemüsen, Salaten und dem Obst ist es wirklich recht leicht.

Unterstützen solltest du das Ganze durch Sport. Ausdauersportarten wären am besten, wie Walken, Schwimmen, Joggen.

Auf diese Art habe ich 20 Kilogramm abgenommen, die ich durch Cortison bekommen habe. Wenn du dich daran hältst, wirst du gesund abnehmen und das ganz ohne Jojoeffekt. Ich halte mein Gewicht jetzt seit einem Jahr und hab jetzt wieder mit dem Abnehmen begonnen.

Ich würde es an deiner Stelle einmal versuchen. Wenn das alles nichts hilft, dann solltest du doch mal eine Ernährungsberatung bekommen. Eine Fachkraft kann dir dann sicherlich helfen.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg, außerdem allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Ich würde den Rat eines Ernährungsberaters hinzu ziehen. Teilweise werden die auch von der Kasse gezahlt

Was möchtest Du wissen?