Diabetes & rauchen, schlimm?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß jetzt leider nicht genau was du mit "Stufe 1" meinst. Grüße dazuliegen gilt aber: überschüssiger Zucker kann sich unter anderem in Arterien festsetzen. Dasselbe passiert mit bestimmten Schadstoffen aus den Zigaretten. Insofern ist rauchen sehr schädlich - besonders eben für diabetikerInnen. Wie sehr sich das jetzt auf die Lebenszeit auswirkt, kann ich dir leider nicht sagen. Aber ich würde euch empfehlen vielleicht mal gemeinsam zu einer Schulung zu gehen und dann eben auch dieses Thema mit dem Arzt zu besprechen! Wenn du mit Stufe 1, Typ 1 meinst, dann sind regelmäßige Schulungen soundso gut. Wenn sie aber Typ 2 hat (also eventuell nicht Spritzen muss) dann kommt wahrscheinlich auch noch Übergewicht dazu, was ein zusätzlicher Risikofaktor ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt TYP 1 und TYP 2.Man kann nicht wechseln.

Bei Typ 1 musst du Insulin spritzen.Typ 2 kann man durch falsche Ernährung bekommen.Bei Typ 2 muss man nicht automatisch Insulin spritzen.Das kann man auch mit anderen Medikamenten in den Griff bekommen.Mit Metformin zum Beispiel.Zudem tut Bewegung gut und eine vernünftige Ernährung.Es gibt Menschen die Typ 2 sind und ohne Medizin auskommen.Ich kannte mal so einen.Er hat viel Sport gemacht,war Rentner.

Rauchen schadet der Gesundheit,egal ob man Diabetes hat oder nicht.Rauchen habe ich gelesen,soll einen 9 Jahre kosten.Zudem erhöht sich das Risiko an Krebs,Lungenkrebs,Kehlkopfkrebs zu erkranken wenn man raucht.

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Diabetes/Wissen/Diabetes-mellitus-Typ-2-Zuckerk-119.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?