Diabetes - Kann Insulin einfach aufhören zu wirken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Du könntest eine Insulinresistenz entwickelt haben, dann musst du den Spritzfaktor erhöhen. Das würde sich allerdings dann auf jede Mahlzeit auswirken. Sprich mit deinem Arzt darüber! Es gibt sicherlich auch noch andere Gründe.

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Es kann sich eine Insulin-Resistenz entwickeln - aber das geht nicht "plötzlich", sondern schleicht sich langsam ein. Da du in deiner Frage nur von einem einzigen Vorkommnis schreibst, halte ich es in deinem Fall für wahrscheinlicher, dass es sich entweder um einen Spritz- oder einen Messfehler handelt, oder dass das Insulin in deiner Flasche seine Wirkung verloren hat. Bevor du damit gleich zum Diabetologen rennst, solltest du meiner Meinung nach diese möglichen Ursachen erst einmal ausschließen: Benutze für die nächste Injektion eine frische Insulinampulle und eine Spritzstelle, die du eher selten benutzt, und achte besonders genau auf gründliches Händewaschen vor dem Messen. Sollten sich danach ähnliche Werte ergeben (und das über mehrere Tage), dann solltest du das mit deinem Diabetologen besprechen. Solange es sich nur um einen Einzelfall handelt, hat das keinen Sinn.

So - nach ein paar Besuchen beim Facharzt ist wohl klar - ich bin an dem Phänomen selbst schuld. Nicht nur, dass ich mein Essverhalten nachhaltig verschlechtert habe, ich habe auch die BZ Kontrolle und das Spritzen von Insulin zuletzt völlig falsch praktiziert (zB Bolus erst ne Stunde nach dem Essen statt ZUM Essen usw.).

Mittlerweile hab ich die Werte einigermaßen im Griff. Trink' auch wieder mehr Wasser und versuche mich mehr zu bewegen.

Das Bolus-Insulin (Mahlzeiten-Insulin)spritzt man nicht in den Oberschenkel,weil es von dort aus recht lange dauert,bis es wirkt.Es kann schon vorkommen,dass die Wirkung schlechter ist als üblich.ZB. wenn man eine Infektion/Erkältung usw. aus brühtet.Ich musste mal Cortison nehmen.Darauf hin musste ich mir das Insulin bald literweise rein spritzen um überhaupt die geringste Wirkung zu erzielen.-Achte doch mal drauf,ob sich bei etwas verändert hat,wie zB dass du weniger Bewegung hast als sonst oder ob du Stress hast usw.-Vllt hast du auch einfach nur zugenommen.Dann braucht man auch mehr Insulin.

Mit den Jahren kann man schon eine gewisse Insulinintoleranz entwickeln,so dass sich die BE-Faktoren massiv ändern.Dem entgegen wirken kann man,wenn man sich mehr bewegt,also Sport betreibt.Gerade wenn man,so wie du Diabetes Typ II bist (glaube ich auf Grund deiner Aussagen zumindest).

Ja,bespreche dein Problem mit deinem Diabetologen.-Alles Gute für dich-

Bei einem Wert um 11 Uhr einen BZ von 227 muß man erst senken. Wann hast du die 30 Einheiten gespritzt? Wann gegessen und wieviel BE? So schnell senkt sich der BZ nicht! Dann ist es normal wenn der BZ um 14.15 Uhr auf 270 gestiegen ist. Wie hoch lag er dann um 16 Uhr?

Was möchtest Du wissen?