DHL stellt Paket einfach vor die Tür.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Vintantz, erlaubt ist es nicht, denn wer hat den Empfang quittiert?

Mal dazu ne kleine Geschichte:

Meinem Bekannten wurde auch mal ne Sendung vor die Türe gelegt - diese hat der Nachbar mitgenommen, damit es nicht geklaut würde. Nach 2 Tagen fuhr der dann für 5 1/2 Wochen in Urlaub - das Paket wurde nicht an meinen Bekannten weitergegeben.

Dieser reklamierte die Lieferung beim Absender, der wiederum beim Zustelldienst. Dann kam Freude auf: Zusteller hatte Unterschrift gefälscht, um das Paket "schnell loszuwerden". Der Zustelldienst zahlte den Verlust - der Zusteller soll wohl entlassen worden sein.

...und dann kam der Nachbar zurück ;.-))

Natürlich übergab er das Paket, vor dem Urlaub war mein Bekannter ja nicht erreichbar. Bekannter rief den Versender an - und dann begann das ganze Spielchen rückwärts! Anruf beim Zustelldienst, dort wusste aber keiner etwas Genaues - waren halt andere Mitarbeiter im Callcenter. Also Geld zurücküberwiesen, jedoch bekam Versender das Geld ne Woche später wieder gutgeschrieben :)

Nach weiteren 3 Wochen dann ein Anruf vom Zustelldienst, warum überhaupt ein Schaden gemeldet wurde, wenn das Paket doch da wäre? Man hat sich also doch drum gekümmert :) Und nun wollten sie das Geld endlich zurück! Versender erklärte nochmal den ganzen Ablauf - der Sachbearbeiter vom Zustelldienst wollte das alles noch mal prüfen - und legte auf.

Er hat sich niemehr gemeldet - und nun "schläft" der Erstatungsbetrag (~260€) immer noch auf dem Konto des Versenderes und fällt sicher bald in ein sehrt langes Koma...

Nein, ich nenne keinen Namen, denn man soll "schlafendes Geld" NIEMALS unbegründet wecken ;.-)) Grüße

Wer haftet

Na hoffentlich doch der Auslieferungsfahrer. Im Ernst, genau weiß ich das nicht.

Ich würde mich aber umgehend bei DHL beschweren.

Hallo,

nein DHL darf die Pakete nicht einfach vor die Tür stellen. Ich habe das auch noch nie gehört bzw. erlebt. Die dürfen es nur, wenn du denen eine Vollmacht erteilt hast, d.h. du sagst denen schriftlich "Ihr dürft das Paket bei mir auf die Terasse stellen", dann ist dies erlaubt.

So aber auf keinen Fall, wende dich doch einfach mal per Mail oder Telefon an DHL und beschwere dich. Die können den Fahrer der die Tour gemacht hat ausfindig machen und ihn sanktionieren bzw. den Fall aufklären.

Schonmal versucht bei denen anzurufen...?

0

Ich weiß nicht ob es erlaubt ist, aber ich bin froh wenn es da liegt - sonst muss ich in den nächsten Tagen extra zu den Postöffnungszeiten hinfahren und es nach Hause schleppen.

Die Zusteller dürfen die Pakete nicht einfach vor die Tür stellen. Bei Paketen bedarf es eine Unterschrift zur Empfangsbestätigung. Diese könnte er entweder vom Nachbarn bekommen haben oder er hat sie gefälscht, also selbst unterschrieben.

Versuch irgendwie beim Kundenservice durch zu kommen und beschwere dich. Wenn du dir sicher bist, dass keiner deiner Nachbarn das Paket angenommen hat, handelt es sich um Urkundenfälschung und das wird sicher nicht lustig für den Zusteller.

Wenn das Paket geklaut würde, dann müsste DHL dafür haften.

Was möchtest Du wissen?