DHL lieferung Zahlbetrag?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das bedeutet einfach das man mit nachname zahlt das heißt direkt beim postboten an der tür... wenn du aber gar nichts bestellt hast würde ich mal aufs postamt gehen und das reklamieren sonst kommen da bald mahnungen hinterher...

Ich würde sicherheitshalber checken, von wem das Paket kommt. Wenn du es nicht abholst, geht es einfach zurück zum Absender.

Ja, der hatte eine Nachnahme - Sendung (Absender im Inland) dabei mit diesem Betrag. Gehst Du zur Ausgabestelle und läßt Dir die Sendung (mit Absender) zeigen. Dann kannst Du ja dort vor Ort entscheiden, ob Du die Sendung annimmst oder nicht. Nimmst Du sie an (weil sie berechtigt ist), mußt Du natürlich zahlen. Andernfalls kommt der Vermerk drauf "Annahme verweigert" und geht an den Absender zurück.

Hol es einfach nicht ab, nach - ich glaube, 10 Tagen, geht es sowieso wieder zurück!

...und dann entstehen erneut Kosten für den 2. Versand, wenn der Fragesteller vielleicht DOCH etwas bestellt hat.

Ich vermute, dass er eine Bestellung vergessen hat... passiert mir auch manchmal. Einfach zur Post gehen und fragen, was es für ein Paket ist (Absender)

0

Ja, dass hast du richtig verstanden. Wenn du nichts bestellt hast, kümmer dich einfach nicht weiter darum. Das Paket geht dann nach 7 Tagen an den Absender zurück ...

Ja, du musst erst den Betrag bezahlen und dann das Paket in Empfang nehmen.

Was möchtest Du wissen?