DHEA Überproduktion - Krebs?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, hier schon einmal eine Vorentscheidung bzw. Tendenz ist sehr schwierig, unmöglich.

Aber ich rate dir den Termin nicht mehr zu verschieben. Falls etwas sein sollte, kann dies schneller und besser behandelt werden und du hast endlich Gewissheit.

Bei deiner Vorgeschichte ist das Risiko natürlich höher als bei anderen. Wenn in deiner Familie etwas ähnliches schon mal war, steigt das Risiko ebenfalls noch mal.

Ich wünsche dir alles gute und das sich deine schlimmsten Vermutungen nicht umsetzen.

Die Frage nach der wahrscheinlichkeit eines Tumors kann dir hier sicher keiner wirklich beantworten.

Lass dich ordentlich von einem Facharzt untersuchen und dann hast du einen wirklichen Befund, mit dem du etwas anfangen kann.

Da du ja mehrere Baustellen in deinem Hormonhaushalt hast, rate ich dir dringend auch mit den leistungssteigernden Präparaten aufzuhören.

Einen anderen Rat kann ich dir nicht geben, weil jede Spekulation über mögliche Ursachen völlig haltlos wäre.

Vor der Frage stehe ich auch gerade - nehme aber nichts weiter außer L-Thyroxin und weibliche Hormone.

Würde mich mal interessieren, was draus geworden ist ...

Was möchtest Du wissen?