DHCP versus DNS

2 Antworten

Ein DHCP-Server versorgt seine Client-Geräte mit gültigen IP-Adressen, sobald sie sich im Netzwerk anmelden.

Ein DNS-Server verwaltet logische Adressen in einem Netzwerk und kennt die dazugehörigen IP-Adressen. Er "übersetzt" also eine URL in eine konkrete IP-Adresse, weil wir Menschen und Zahlengruppen nicht so gut merken können, wie eine Web-Adresse (www.google.com = 173.194.69.106)

DHCP-Server vergibt die IP-Adressen, DNS-Server löst die 'Namen' in IPs auf.

Was möchtest Du wissen?