Dezibel im Unterricht

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

65dB 0%
60dB 0%

6 Antworten

Es deutet sich schon an: Die Lautstärke sollte lediglich von der Stimmgewalt des EINEN Sprechers abhängen und sich im Rahmen einer normalen Unterhaltungslautstärke bewegen.. - es macht also keinen Sinn wenn die Klasse versucht dem Lehrer eine leisse Privat-Unterhaltung als hinnehmbar zu präsentieren - die gehört in die Pause!

Im Unterreicht sollte doch jeder Aufmerksam zuhören; oder zumindest den anderen die Möglichkeit geben, zuzuhören und sich dabei ruhig verhalten.

Wenn es bei Deiner Frage um Lärm von aussen (Baulärm oder Lärm von der Straße etc.) geht, dann ist das Maß zumindest in erster Näherung die Lautstärke, dass alle noch dem Unterricht folgen können und der Sprecher (Lehrer oder Schüler) dabei seine Stimme nicht überlasten muss. Wenn schon das Zuhören anstrengend wird, ist es zu laut.

die 5dB machen keinen spürbaren Unterschied aus. Das klingt schon fast nach Klassenrevolte, falls du den Gesamtlärmpegel meinst (geht aus deiner Frage nicht hervor)

da es keine unnormal- zahl gibt, kann es auch keine normal- zahl geben

normal sollte der lautstärkepedel unter 40db liegen

Das sollte Null sein, ausser der Lehrer spricht !! Alles Gute

MistrF 25.01.2013, 13:02

oder ein Schüler antwortet!

0

Normal solte immer alles Still sein.

MistrF 25.01.2013, 13:02

Wenn alles schläft und einer spricht, das nannte man früher Unterricht ;-)

0

Was möchtest Du wissen?