DEXTER Insider Frage! Hand Geste?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geste in Asien

Diese Geste wird im altindischen "Namaste" oder in religiösem Kontext als "Anjali Mudra" bezeichnet. Im Japanischen nennt man dieses bewusste Zusammenführen der Hände "Gasshô".

Es ist eine Geste die Respekt ausdrückt.

Während sie in Thailand als "Wai" bekannt ist und in großen Teilen Südostasiens einfach eine allgemeine höfliche Grußgeste ist, wird das "Gasshô" in Japan nur in religiösem Zusammenhang genutzt.

Über die tiefere Bedeutung der Symbolik ließen sich ganze Bücher schreiben und tatsächlich gibt es sowohl traditionelle Interpretationen, als auch moderne Interpretationen aus dem New Age.

Das Gasshô symbolisiert im Buddhismus die Aufhebung der Verschiedenheit. Das individuelle Ego und das große Ganze bilden eine Einheit.

Die passive und die aktive Seite des Menschen werden zusammengeführt und so der Widerstreit zwischen beiden Kräften aufgehoben. Er befindet sich im Gleichgewicht.

Geste im Westen

Im Westen wird sie meist mit dem christlichen Gebet, insbesondere im Katholizismus in Verbindung gebracht (man denke an die berühmte Darstellung der "Betenden Hände" von Albrecht Dürer).

Sie gilt aber auch als Zeichen für intensives Nachdenken, für konzentrierte Überlegung. Anders als bei den asiatischen Formen  wird vor geistiger Anspannung oft die Finger fest aneinander gepresst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MANinBLACK
19.02.2016, 14:53

Sehr gut, aber was hat sie nun mit Dexter zu tun?

0

Wenn du die 6. Staffel kennst, wüsstest du, dass es nichts mit Religion zu tun hat. Wahrscheinlich hat es einfach keinen Sinn, sondern ist eine Angewohnheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?