DEVK Versicherung kündigen bei Neues Fahrzeug?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Durabrite17,

bei einem Fahrzeugwechsel kannst du dir für das neue Fahrzeug einen Versicherer deiner Wahl suchen.

Entscheidest du dich aufgrund des Beitrages für einen anderen Versicherer, finden wir das bedauerlich, akzeptieren deine Entscheidung aber selbstverständlich.

Du meldest dein neues Fahrzeug mit der eVB deines neuen Versicherers an. Im Antrag gibst du die DEVK mit deiner Versicherungsnummer als Vorversicherung an.

Mit Tag der Ab-/Ummeldung deines bisher bei uns versicherten Fahrzeugs heben wir deine Kfz-Versicherung auf. Eine separate Kündigung deinerseits ist hierfür nicht erforderlich. Teile uns einfach zeitnah mit, dass du das neue Fahrzeug nicht bei uns versichern möchtest.

Vielleicht kommen wir ja zu einem späteren Zeitpunkt wieder zueinander ;)

Schöne Grüße

Sandra vom Social Media-Team

Den bestehenden Vertrag musst du nicht kündigen, da er mit Abmeldung des Fahrzeugs automatisch beendet wird. Du musst der DEVK lediglich mitteilen, dass kein neues Fahrzeug zugelassen wird und die Auszahlung des Restbetrages erfolgen soll.

Für das neue Fahrzeug holst du dir einfach eine EVB-Nr bei der Versicherung über die das neue Auto versichert werden soll.

Falsche Antwort!

Natürlich beendet eine Abmeldung keinen Vertrag. Es kann mit aller Ruhe das gute Stück nach Hause gefahren werden und auf dieser Fahrt besteht natürlich auch noch Versicherungsschutz.

0
@schleudermaxe

Da die Kfz-Zulassungsbehörde die Abmeldung an den Versicherer weiterleitet, endet der Vertrag ohne den Vertrag kündigen zu müssen.

0

Beim Fahrzeugwechsel kannst du auch den Versicherer wechseln.

Allerdings, wenn der Vertrag bei der DEVK weniger als ein Jahr lief, kann diese den bestehenden Vertrag zum Kurztarif abrechnen.

dein jetziges Auto abmelden (kann gleichzeitig mit der Anmeldung des neuen Autos gemacht werden), damit ruht der Vertrag bei der DEVK und du kannst dein neues Auto mit der EvB der neuen Versicherung anmelden

du holst dir eine deckungszusage von der versicherung deiner wahl,das neue wird auf die zugelassen und die alte erlischt bei abmeldung vom alten fahrzeug,den rest zahlen sie aus falls guthaben vorhanden.geht automatisch

.... wo steht das, daß die alte mit einer Abmeldung erlischt?

Das kann ggf. ja fatal ausgehen, wenn auf der Fahrt nach Hause noch etwas passiert.

0
@schleudermaxe

Unser Schlaumeier, der keine Ahnung hat, und nur Unsinn schreibt.

Für eine Abmeldung bei der Kfz-Zulassungsbehörde genügen die Fahrzeugscheine und die Kfz-Schilder.

1
@Apolon

Du schon wieder. So langsam sollte einmal eine Schulung erfolgen mit Schwerpunkt:

Darf ich nach einer Abmeldung mit dem guten Stück noch nach Hause fahren und wann endet der Vertrag?

Was ist eine Ruheversicherung?

0
@schleudermaxe

Schleudermaxe, ich bin nicht da um dir Unterricht kostenlos zu erteilen.  Zuvor müssten wir uns mal über die Gage unterhalten. Und Unterricht ist bei mir auch nicht anonym möglich, sondern nur per Telefon oder Email. Aber dazu benötige ich deinen Namen mit Anschrift, da ich dir ja dann die Rechnung noch zuschicken muss.

1

.... die DEVK war eigentlich noch nie günstig und somit binde einfach ein Deinen "Berater", denn für den ist das doch Alltag.

Immer wenn ein Fahrzeug neu in den Bestand kommt, kann/darf die Versicherung gewechelt werden.

Allzeit gut Fahrt.

.... die DEVK war eigentlich noch nie günstig

Aber zumindest war man dort besser aufgehoben, als bei dem Coburger Versicherungsunternehmen, denn der Service ist auf jeden Fall viel besser.

1
@Apolon

...seit wann soll das so sein?

Die Zugänge berichten jedenfalls deutlich anderes.

Und mit den höheren Beiträgen bist Du einverstanden? Hier sind alle irritiert!

0

Bei einem Fahrzeugwechsel besteht auch die Möglichkeit, die Versicherung zu wechseln. Dafür brauchst Du von der neuen Versicherung eine Deckungszusage (d.h. Du bekommst eine EVN-Nummer), die bei der Zulassungsstelle vorgelegt wird. Die Abmeldebestätigung des "Alt-Fahrzeuges" muß dann bei der alten Versicherung eingereicht werden. Daraufhin wird in der Regel innerhalb von 14 Tagen der Alt-Vertrag abgerechnet! Dass die Abmeldebestätigung schnellstmöglichst zur bisherigen Kfz-Versicherung kommt, würde ich selbst übernehmen, da es schon sehr oft vorgekommen ist, dass dritte Personen dieses nicht zuverlässig gemacht haben und Du dann auf den Kosten für 2 Versicherungen sitzen bleibst!

Das neue Fahrzeug mit einer eVB der gewünschten Versicherung anmelden. Nach Abmeldung des alten Fahrezugs der DEVK eine Kündigung wegen Risikofortfalls senden.

Mitteilung an den Versicherer über die Veräusserung des Fahrzeuges genügt:

Anzeige der Veräußerung G.7.4 Sie und der Erwerber sind verpflichtet, uns die Veräußerung des Fahrzeugs unverzüglich mitzuteilen. Unterbleibt die Mittei- lung, droht unter den Voraussetzungen des § 97 Versicherungsvertragsgesetz der Verlust des Versicherungsschutzes.

Der Versicherer wird ausserdem von der Zulassungsstelle online über die Abmeldung des Kfz informiert...

1

Bei Neukauf kann man sich die Versicherung aussuchen die man möchte. Das alte Fahrzeug wird ja auch abgemeldet. Damit endet der Versicherungsvertrag. Selbst wenn das alte Fahrzeug angemeldet bleibt kannst Du das Neue egal bei wem versichern lassen.

Bei einem zusätzlichen Fahrzeug können auch BEIDE an den neuen Versicherer gehen.

1

Bei Fahrzeugwechsel kannst Du Dir jederzeit eine neue/andere/günsitgere Versicherung suchen

Was möchtest Du wissen?