Devisenspekulation sinnlos?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich hat Regenschirm bereits eine umfassende Top-Antwort gegeben.

Dennoch ein paar Anmerkungen auch von mir. Spekulation an sich ist breitgefächert. Das geht von blindem Kaufen/Verkaufen bei Anfängern basierend auf Hoffnung und überflüssigem Geld bis hin zu Absicherung von internationalen größeren Warengeschäften. Eine Währungsspekulation ist einfach nur das Interesse für einen bestimmten Betrag das Währungsrisiko in einer Währung zu eliminieren und stattdessen das Währungsrisiko einer anderen Währung wahrzunehmen.

  1. bedeutet Verkauf der ersten Währung u. Kauf der zweiten innerhalb einer Transaktion,
  2. das Währungsrisiko ist immer in Bezug auf andere Währungen zu sehen,
  3. Händler mit internationalen Warengeschäften erreichen dadurch eine teilweise Neutralisierung von Einflüssen, wenn z.B. der Dollar zu sehr gegenüber dem Euro schwankt.

Das kann kurzfristiger Natur sein (z.B. bei einem Trader) oder langfristig, wo entsprechende Warenströme zugrunde liegen, die abgesichert werden. Vom Begriff her ist auch letzteres Spekulation, aber sicher nicht sinnlos.

Firmen, die ihre Waren ins Ausland mit einer anderen Währung verkaufen, müssen immer den sich stetig ändernden Wechselkurs berücksichtigen und das kann teuer werden. Sich gegen solche Schwankungen abzusichern führt dann dazu, dass weiterhin profitabel dorthin exportiert werden kann.

Bei Tradern, die am Forex-Markt mit Devisenpaaren handeln kann das sinnlos sein und es wird einfach nur Geld verbrannt. Solange das länger betrieben wird geht das nur systematisch mit einer Strategie u. dann wird durchaus auch Geld verdient. Sinnlos ist das dann nicht mehr, da das Ziel mit der Devisenspekulation Geld zu verdienen erreicht wird.

Ein Punkt ist aber sehr wichtig, wo es immer wieder falsche Vorstellungen gibt. Der intensive Handel am Aktienmarkt und auch am Devisenmarkt führt nicht zwangsläufig zu hoher Volatilität. Je mehr Teilnehmer es an einem Markt gibt, die für die Kursfeststellungen genutzt werden, umso geschmeidiger ist ein Kurs. Das ist auch einer der Hauptgründe, warum der S&P500 u. EURUSD ganz oben auf der Liste der zu handelnden Instrumente bei professionellen Tradern steht. Je mehr Liquidität also bei einem Markt vorhanden ist umso geringer die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs wild hin u. herspringt.

Genau das ist übrigens auch das aktuelle Problem und mit Sicherheit auch für die nächsten Monate. Es gibt viele Statistiken, die das momentane Austrocken verschiedenster Märkte aufzeigen, wo die Liquidität durch BuyBacks u. QE's nicht mehr vorhanden ist. Das Resultat ist dann ein Markt, der scheinbar irrational bei niedrigem Volumen gößere Bewegungen vollzieht.

Selbstredend ist Devisenspekulation nur eine Spielart der Spekultion an sich, das ist Tautologie.

Ob dem eine Strategie zu Grunde liegt oder nicht, hängt wohl sehr davon ab, wie der einzelne Trader aufgestellt ist.

Geht es dabei um eine tatsächliche Spekulation auf Gewinn oder einfach nur darum Streubesitz anzulegen um die ganze Angelegenheit krisensicherer zu bekommen? Handelt es sich bei der Anlage eines größeen Depots an Devisen überhaupt um Spekulation oder aber geht es einfach darum, dass man diese Devisen für geschäftliche Aktivitäten im Ausland benötigt?

Sicherlich wird es immer Leute geben, die einfach hobbymäßig auf Kurse zocken, von denen sie sich einfach schnele Gewinne versprechen. Ich denke aber, dass Devisenspekulation mit dieser Absicht von den wenigsten tatsächich betrieben wird.

25

Klasse Antwort!

0

mit demselben Recht könnte man den gesamten globalen Warenaustausch in Frage stellen. Das wird wohl niemand ernsthaft tun.

Das in jedem Land mit anderen Währungen bezahlt wird, ist sicher jedem nachvollziehbar. Ex- und Importeure erhalten letztendlich ihre Exporterlöse in Heimatwährung, da sie dort produzieren.

Wenn also ein deutscher Importeur für mehrere Milliarden Vorprodukte in USA kauft, wird der Amerikaner für die Ware Dollar haben wollen. Die Produkte sind vielleicht noch gar nicht fertig und Liefertermin wird vereinbart. Beide brauchen Kalkulationsgrundlage für ihr Unternehmen und kaufen oder verkaufen den Gegenwert heute schon am Devisenterminmarkt.

Nur so kann internationaler Handel funktionieren. DieTerminmärkte sind mitnichten Zockerbuden für gelangweilte Kleinanleger. Insbesondere im USD werden per Termin täglich gigantische Summen bewegt; zum Warenaustausch und a u c h zur Spekulation.

21

Das was du meinst ist ja auch etwas anderes als die Spekulation mit Währungen, wie sie heutzutage massenweise betrieben wird. Unternehmen brauchen diesen Handel natürlich.

Aber wenn Privatanleger, vor allem die sogenannten "Wale", diesen Devisenhandel zum trade nutzen, und dadurch Kurse unnötig volatil werden lassen, dann behindert das den weltweiten Handel

0
31
@DrHeinrichFaust

Da bin ich eher vom Gegenteil überzeugt. Die nehmen Risiken raus aus dem Handel und übernehmen die von den Marktteilnehmern.

Es gab in den 90er mal eine Krise der asiatischen Währungen. In dem Fall liegst Du mit Deiner Einschätzung richtig. Das waren kleine asiatische und bereits angeschlagene Währungen. Da hast George Soros kräftig mitgemischt und ist auch in der Lage kleine Länder in Bedrängnis zu bringen.

Es kann aber nicht den internationalen USD Terminmarkt so manipulieren. Dafür ist er auch zu klein.

0

AquariumPflanzen gehen ständig kaputt?

Hallo Liebe Community, ich habe ein Problem und zwar kann ich keine Pflanzen länger als 2 Wochen im Becken haben, da sie immer eingehen. Details: - Aquariumgröße: 180L -Temperatur: 26 Grad -Luftzufuhr per Luftpumpe von Tetra - Belichtungszeit: 08:00 - 12:00 12:45-17:00. Die Leuchtröhren habe ich erst vor 1 Monat gewechselt, da die alten kaputt waren - Bodengrund: Tetra Complete Substrate - Filter war schon eingebaut. -Besatz: 1 Antennenwels 4 Panzerwelse 10 Neos 2 Feenbarsche. Ich kaufe die Pflanzen mitterlweile bei amazon als Komplettsatz da die mir billiger kommen als vom Handel ( dort gehen die Pflanzen btw auch immer ein). Jeden 2. Samstag prüfe ich mit einem Testkoffer meine Wasserwerte die nach Tabelle voll im Rahmen liegen. Aquarium liegt auch nicht im Sonnenstrahlraum aber trotzdem wuchern Scheibenalgen wie wild. Irgendjemand der da was hat? Habs auch mal mit einer kompletten neuaufsetzung probiert. Nichts hat sich verbessert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?