Deutschstudium Fragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du lernst während des Studiums, gerade in den ersten Semestern, die Grundlagen. Du musst also keine großen Linguistik- oder Literaturwissenschaftsvorkenntnisse haben. Das Interesse und die Motivation sind da wichtiger.

Den Vorlesungen kann man - meines Erachtens - gut folgen. Und wenn man doch mal was nicht verstanden hat, dann kann man es ja immer noch nachlesen. Linguistik kann aber durchaus anspruchsvoll sein, weil es ein sehr eigener und theoretischer Bereich ist.

Deine Rechtschreibung sollte schon weitgehend fehlerfrei sein. Grobe Schnitzer fallen in diesem Fachbereich natürlich besonders auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den Morphemen kommt in jedem Fall in Einführung in die Lingustik noch mal dran. Aber natürlich braucht man durchaus ein gewisses Vorwissen. Man nennt es "Studierfähigkeit" und früher hat man die mal per Abitur nachgewiesen... <seufz>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zum Studium berechtigt bist (also Abitur oder eine andere Hochschulzugangsberechtigung erlangt hast), solltest du das nötige Vorwissen eigentlich aus der Schule mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?