Deutsch/nicht Deutsch?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Zwischen das, was die Menschen fühlen und was die Rechtslage ist. liegen oft Welten.

In Deutschland gilt, Deutscher ist, wer deutsche Eltern hat. In anderen Länder wird man dessen Staatsbürger, wenn man da "nur" geboren wird.

Der Deutsche Pass wird dir ja nicht aufgezwungen, man muss aktiv den Antrag dazu stellen. Von daher weiß ich jetzt nicht, warum einerseits du die deutsche Staatsangehörigkeit hast, auf der anderen Seite aber als Italiener fühlst.

Meine Eltern haben mir den Pass gemacht als kleines Kind. Weil es eben mehr Vorteile hat in Deutschland einen deutschen Pass zu haben.

0
@gabija1705

Welche Vorteile sollen es denn sein? Italien gehört zu EU und damit hast du die gleichen Rechte wie ein Deutscher. OK, den Bundestag kannst nicht wählen aber ansonsten bist du den Deutschen auch als Italiener gleichgestellt. Die Gedankengänge der Eltern verstehe ich nicht ganz, aber ist auch deren Entscheidung

0

Ich komme aus Litauen. Ich versteh es auch nicht ganz aber bei Bewerbungen oder sonst wo man was ausfüllen muss steht nicht umsonst ob man deutsche staatsangehörigkeit hat oder nicht

0
@gabija1705

Das dürfte eher damit zu tun haben, ob man NICHT EU Bürger ist, da hier eine Aufhenthalts- und Arbeitserlaubnis nötig ist.

Im Grunde müsste daher auf so ein Formular stehen: Deutscher oder EU Bürger - falsch nein, welche Nationalität.

Aber in den Köpfen vieler gibt es halt noch die alte Denkweise. Ich bin da anders, auch weil ein Bekannter aus Spanien kommt. Ich unterscheide da nicht mehr.

0

Ich hab selber keine Ahnung

0

Hi,

also ich sehe das so das sie es sich einfach nicht vorstellen können, dass "ausländisch" sein. Ich bin mir sicher das es einfach eine Art unwissen derer ist die behaupten das man ja dann Deutscher ist wenn man in deutschland geboren wurde.

Es ist klar das nicht der Standort an dem man geboren wird ausmacht wer man ist. Das ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Hättest du z.B. schlechte Erfahrungen mit dem "italiener-dasein" gemacht, oder hättest nur wenig bis gar keinen Bezug zu deinem Heimatland, würdest du dich auch eher als Deutscher fühlen.

All diese Gedankengänge sind einem Urdeutschen vollig Fremd und er behauptet einfach Salopp, dass du Deutsch bist. Um das erklären kommt man in diesem Fall nicht drum herum. Mache weiter wie bisher und kläre auf, mehr kann man nicht tun.

Liebe Grüße

Vielen Dank:) Ja ich habe noch viel mit meinem Land zu tun(komme übrigens aus Litauen,Italien war mir ein Beispiel weil mein Land nie jemand kennt) ich fahre jedes Jahr zu meiner Familie, zuhause reden wir litauisch und essen litauisch.

1

Nationalität hat wesentlich etwas mit Identität zu tun. Blut kann nicht deutsch sein.

Blut ist in erster Linie rot. Viele Deutsche durften das in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts erkennen. Im Dreck blutet jeder gleich.

Wer die deutsche Staatsangehörigkeit hat ist Deutscher, so ist die rechtliche Lage.

Wem diese Staatsangehörigkeit nicht gefällt, der darf sie gerne wechseln.

Ist denn ein Stück Papier so wichtig für die Definition wer jemand ist?

Ich mag die USA zwar nicht, aber selbst die mit dem US-Pass sehen sich nach über hundert Jahren teilweise noch als irischstämmig, deutschstämmig, italienischstämmig. Na und?

Wo ist das Problem an italienischstämmigen Deutschen. Sie wohnen hier, sie leben hier, sie arbeiten hier, sie zahlen Steuern und halten sich an die Gesetze. Warum sollen sie nicht ihr "italiensches Erbe" pflegen dürfen?

Was Du schreibst, stimmt nicht. Es wäre schön, wenn es so wäre.

Das Problem ist nämlich, dass sich das Deutschsein in Deutschland gerade nicht danach richtet, ob man hier geboren ist. Es gibt Länder, da ist das so, z. B. USA. Dieses System - man ist Staatsangehöriger des Landes, wo man geboren ist - nennt man das ius soli, das Recht gemäß dem Erdboden. In Deutschland gilt hingegen das ius sanguinis, auf Deutsch: Das Recht gemäß dem Blut. Es kommt eben nicht darauf an, wo man geboren ist, sondern ob die Eltern, von denen man abstammt, auch schon Deutsche sind. Deswegen sind z. B. Russlanddeutsche Deutsche, ein Türke, der in Köln geboren wurde und gar kein Türkisch kann, ist dagegen Türke.

Also haben all die Menschen, die mir sagen ich bin Deutsche selber keine Ahnung?

0
@gabija1705

Du schreibst doch selbst, dass du einen deutschen Pass hast, somit bist du auch deutscher Staatsangehöriger.

0

Ja trotzdem bin ich keine Deutsche. Die Wurzeln sind das was zählt. Ich bin auf dem Papier deutsch, ja. Aber nicht als Person

0

Ich kenne das , ich bin halb Belgierin und halb Österreicherin , bin aber in Deutschland geboren . Ich darf allerdings keinen deutschen Pass haben weil ich noch nicht länger als 18 Jahre hier lebe ... Ich weiß nicht ob sich das Gesetz in den letzten Jahren ein bisschen verändert hat aber vor ca. 2 Jahren durfte ich keinen deutschen Pass haben weil eben keiner meiner Elternteile deutsch ist

Ich bin da ganz deiner Meinung. 

Wenn deine Eltern Italiener sind, bist du es auch, basta. 

Nach dieser Logik sind wir alle Afrikaner

1

Natürlich weiß ich, wo Litauen liegt und dass es in der EU ist. Da musst du nicht Italien als Ausrede nehmen.

Wo du geboren wurdest, ist nach deutschem Recht unwichtig. Die deutsche Staatsangehörigkeit hast du bekommen, weil deine Eltern Deutsche sind oder sich als solche ausgegeben haben. Wenn das nicht stimmt, wenn du nicht Deutsche sein willst, dann solltest du die Staatsangehörigkeit wechseln. Werde Litauerin auch auf dem Papier/Pass. Niemand zwingt dich, Deutsche zu sein.


1. Nehme ich nichts als Ausrede ich habe einfach nur die Erfahrung gemacht, dass bis jetzt niemand Litauen kannte. 2. Meine Eltern haben beide keinen deutschen Pass und den Aufwand meinen Pass zu wechseln muss ich mir nicht geben. 3. Bin ich keine Deutsche ist mir sowas von egal was wo steht und du kannst sowieso gleich mal die Fliege machen, da ich solche Unsinn hier nicht brauche. Genau Menschen wie du regen mich auf. Wenn du keine Antwort auf meine Frage hast Tschüss.

0
@gabija1705

Ich habe dir eine konkrete Antwort auf deine Frage gegeben. Sie gefällt dir nur nicht.

0

Meine Frage war, wieso viele Deutsche immer so übertreiben müssen und wieso es vorallem Deutsche sind. Darauf habe ich von dir keine Antwort erhalten. Ich wollte keine andere Meinung hören, dass ich falsch liege oder sonst was sondern einfach nur wieso es die Deutschen sind. Und jetzt kannst du gerne von meiner Frage verschwinden.

0

Ist das nicht vollkommen egal??? Wichtig ist doch, dass ihr gesund seid und Menschen;)

Wenn du hier lebst und den deutschen Pass angenommen hast bist du auf dem Blatt nunmal ein deutscher.... wenn du beide hast also aus deiner Heimat und hier hast du eben beide..... was auf dem Blatt seht is ja egal.... wenn du sagst ich bin Italiener weil ich mich zu meinem Heimatland mehr verbunden fühle ist das Ja auch ok....

Vielleicht meinen die ja nur das du laut Papier deutsch bist

Wenn man die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, dann ist man Deutscher.

unser Blut ist nicht deutsch

Blut hat keine Nationalität.

Ob deutsch oder nicht deutsch steht nur auf ein Zettel! Du bist Nationalität Mensch!

Was möchtest Du wissen?