Kann ich etwas tun wenn der Deutschlehrer mir eine schlechte Note für's Zeugnis gibt?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Du verhältst dich (und entschuldige, dass ich direkt werde) wie ein 3-jähriges Kackbalg, du fühlst dich zu allem berechtigt. Solche Leute kann ich auf den Tod nicht ausstehen.

Ich denke, dass du vielleicht mal nachdenken solltest, wie Notengebung funktioniert. Eine rein rechnerische Ermittlung der Note ist (zumindest in NRW, ich weiß nicht sonderlich viel über die Schulen in anderen Bundesländern) nicht zulässig, der Lehrer hat außerdem die Möglichkeit, Einschätzungen mit einfließen zu lassen und er hat in gewissem Maße pädagogischen Freiraum bei der Note. So, wie du über den Lehrer her fällst, ist die schlechtere Note mehr als berechtigt. Und selbst, wenn wir das rein rechnerische betrachten, ist ein Notenschnitt von 3,6 allenfalls eine 4+.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber Deine Note hast Du Dir selbst versaut, nicht Dein Lehrer. Jetzt weißt Du, daß Du Dich nächstes Jahr wirklich anstrengen mußt. Es reicht nicht aus, wenn Du es nur versprichst.

Und das würde ich an Deiner Stelle tun, im Gegensatz zum vergangenen Schuljahr. 

Wieso erwartest Du gnadenhalber eine 3, bei einem Schnitt von 3,6. Das wäre ungerecht gegenüber allen anderen Schülern, die sich auch schwer tun, aber trotzdem mehr angestrengt haben als Du.

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der neunten Klasse Realschule sollte dir die Verwendung von Satzzeichen schon geläufig sein. 

Ich glaube nicht, dass dein Lehrer sich breitschlagen ließe, dir noch eine Drei zu geben. Schließlich hattest du die gesamte neunte Klasse über Zeit, dir Mühe zu geben und es besser zu machen. Warum sollte er also glauben, dass du es ernst meinst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise hättest du eine 3 noch bekommen können,allerdings wird dann von Lehrerseite doch recht gut überlegt, wie so Deine Teilnahme im Unterricht ist.

Wie Du selbst schreibst,bist du im Mündlichen nicht sonderlich gut-und vermutlich auch etwas desinteressiert.........

Nimm die 4 hin-du wirst sie nicht mehr abändern können und engagier Dich nächstes Jahr ein wenig mehr,dann klappt es sicherlich auch mit einer verdienten 3.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast sicherlich die Möglichkeit deinen Deutschlehrer anzusprechen und ihn zu bitten dir im Zeugnis eine bessere Note zu geben. Du solltest taktisch und sachlich gewählt ihn darauf ansprechen und nicht emotional wie du es hier getan hast...

Jedoch: Wenn du schon selbst sagst, dass du schriftlich mittelmäßig (3,0) bis schlecht (4,0) bist, dann stimmt wohl deine Einschätzung mit der Beurteilung deines Lehrers überein. Eventuell sollest du dich im nächsten Jahr mehr anstrengen.

Tipp: Was oft hilft, ist ein Gespräch mit dem Lehrer aufsuchen und ihn bitten was man seiner Meinung nach anders machen kann und wie man sich verbessern kann. Dadurch zeigst du Interesse und Fleiß, so wird der Lehrer dich in Zukunft mit anderen Augen betrachten und dir eher ein Auge zudrücken bei Notenentscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fatmirekosova
12.07.2017, 14:12

Hatten vier arbeiten geschrieben und in drei hat ich immer so 3+ und in einer halt ne 5-6 und mündlich halt 6

0

Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, wäre es richtig mit deinem Lehrer darüber zu sprechen. Allerdings solltest du zu ihm nicht "alter Hund" sagen, damit das Gespräch nicht vorzeitig beendet wird. Ansonsten musst du damit leben, dass die 3,6 näher an der 4 als an der 3 liegen. Wo liegt da die Ungerechtigkeit? Hast du beim Rechnen etwa auch Probleme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man steht bei 2.5 schon auf einer 3 .. Lehrer sind so. Bei 3.6 kannst du nichts mehr machen. Das muss man dann so hinnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

""...hätte auch ein Auge zu drücken können..."""

Du sagst es! Hätte! Hat er aber nicht, und das war's. Besser werden kannst Du nur selber. Streng Dich also an, statt zu meckern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deiner Rechtschreibung ist es ein Wunder, dass du nicht noch schlechter benotet wurdest.

Du wurdest nach Leistung benotet. Was willst du eigentlich? DU hast deine Note zu verantworten, nicht dein Lehrer. Warum sollte der ein Auge zudrücken, vor allem, wenn du ihm einen "Schaden" unterstellst?

Versprechen kann man viel, halten ist was Anderes. Und wenn du in der Schule den gleichen Stil pflegst wie hier in dieser Frage, hustet der Lehrer dir was.

Eine 3,6 ist aufgerundet eine 4. Ende. Deine Aggression richtet sich gegen den Falschen. DU hast es verbockt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

9. Klasse Realschule spielt doch keine Rolle,
solange du versetzt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DEUTSCHLEHRER HAT EIN SCHADEN?

das heißt EINEN* Schaden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nich dein Deutschlehrer hat einen schaden, sondern du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die schule ist doch kein Wunschkonzert. wenn du 3.6 hast, istb das eine 4. das ist fakt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Und die Schuld hat nicht dein Lehrer sondern du. Bei 3.5 Hat er die Wahl, bei 3.6 nicht.

Du hast schlechte Noten geschrieben, es liegt in deiner Verantwortung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du auf 3,6 stehst, ist das halt nun mal eine vier, wenn du mündlich nicht gut bist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fatmirekosova
12.07.2017, 14:05

Aber man hätte auch nett sein können

0

Schwör nicht so viel, lern einfach.

 

Es gibt immer Lehrer, die sind Nett und drücken ein auge zu, manche aber sind Streng und drücken keins zu. Bist du gut, können die dir (kaum) was schlechtes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie du dich auszudrücken pflegst (steckt auch ziemlich viel Aggression drin), halte ich die 4 für mehr als gerechtfertigt.

Alter, da bist du selbst dran Schuld. Beweise dich nächstes Jahr, lerne dich zu benehmen (es ist nunmal spießig in der Schule) und du bekommst in der Abschlussklasse deine 3.

Zu deiner Frage: Nein, der Lehrer hat keinen Schaden. Nein, ich bin alles andere als ein Lehrer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3,6 ist eine eindeutige 4. Da kannst nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fatmirekosova
12.07.2017, 14:04

Des ne schlechte drei bis vier da könnte man auch ein Auge zudrücken

0

3,6 ergibt gerundet 4 - klare Sache. Er kann ja keine Nachkommastellen ins Zeugnis schreiben. Da hättest dich vorher informieren müssen und fragen ob es noch ne Möglichkeit gibt auf ne 3 zu kommen.

Wenn du im Deutschunterricht so schreibst wie den Text hier oben dann ist sogar die 4 noch ein Geschenk ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so asozial wie du hier gerade über den Lehrer herziehst, ist es vollkommen gerechtfertigt. 3,6 ist nunmal eine 4 und keine 3 ... ganz einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?