Deutschlands Günstigstes Fahrrad / Wo?

8 Antworten

Beim Fahrradkauf sollte man sich immer überlegen: was brauche ich für ein Fahrrad? Will ich jeden Tag fahren oder nur ab und zu. Brauche ich es zum Einkaufen, für die Fahrt zur Arbeit etc. Manchmal reicht doch auch schon ein gebrauchtes Rad, für gelegentliche Fahrten. Ebay Kleinanzeigen, mal in der Nachbarschaft fragen, das schwarze Brett beim Lebensmittelladen...überall werden Räder angeboten. Für ein "neues" Rad sollte man schon 250-300 Euro ausgeben. Dann zu einem Fahrradhändler um die Ecke gehen, damit man immer einen Ansprechpartner hat.

Mit 250-300 musst du leider schon arge Kompromisse eingehen.  

0

das günstigste rad wird zugleich auch das minderwertigste und gefährlichste sein. preislich ist fahrrad.de tatsächlich sehr gut, ich würde dir aber keinesfalls so eine 199€ krücke empfehlen.

bevor du zu sowas greifst, geh lieber in ein pfandhaus und kauf ein gebrauchtes.

Die Fahrräder, die mir bei fahrrad.de gefallen, sind nicht billig.

0

Oder besser auf dem Trödelmarkt. Dort findet man immer mal gute Räder für 100€. En neues billiges würde ich nie kaufen.

Diese Liste könnte Dir weiter helfen:

  • bike-discount.de
  • bikeshops.de
  • bruegelmann.de
  • fafit24.de
  • fahrrad.de
  • fahrrad24.de
  • liquid-life.de
  • shop.zweirad-stadler.de

viele fahrradhändler nehmen beim neukauf alte räder in zahlung, richten diese her und verkaufen sie wieder - einfach mal fragen

Was möchtest Du wissen?