Deutschland seit 30 Jahren kein Führerschein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bitte unterscheiden: Fahrerlaubnis gegen Führerschein

Die Fahrerlaubnis ist eine immaterielle Erlaubnis (z.B. ein Eintrag in einer Akte oder einer Datenbank), bestimmte Fahrzeuge zu führen.

Der Führerschein ist die materielle Verkörperung dieser Erlaubnis, also ein bedrucktes Stück Papier oder Plastik.

Daher die Frage, was genau deinem Vater fehlt:

Ist es nur der Führerschein und die Erlaubnis besteht weiterhin (z.B. weil seine Papiere verloren gegangen sind), dann kann er zum türkischen Konsulat gehen und sich einen neuen türkischen Führerschein ausstellen lassen.

Mit diesen türkischen Führerschein muß er nur die theoretische und praktische Prüfung ablegen (ok, nach 30 Jahren ohne Fahrpraxis wird er evtl. ein paar Fahrstunden brauchen), dann kann er den türkischen Führerschein in einen deutschen umschreiben lassen.

Besteht hingegen keine türkische Fahrerlaubnis mehr (z.B. weil die FE entzogen wurde), dann muß er die komplette Fahrschulausbildung (d.h. Theorie-Unterricht, Pflichtfahrten etc.) durchlaufen und die beiden Prüfungen ablegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater muss einen Türkischen Führerschein haben. Und dieser muss gültig sein, sonst kann er nicht umgeschrieben werden. Ansonsten kann er sich nur noch an die ausstellende Behörde in der Türkei wenden, ob ihm ein Ersatzdokument ausgestellt wird.

Dieses kann er dann mit Prüfung in Deutschland umschreiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sagt dir die Fahrshule oder das Straßenverkehrsamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ja... Das aus der Türkei wird nicht anerkannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knochi1972
28.08.2016, 02:28

Was verstehst du unter anerkannt? Umschreibung ist immer möglich.

0
Kommentar von einzigartigacc
28.08.2016, 03:23

Nein umschreiben reicht in diesem Fall nicht da es aus der Türkei ist.

0

Was möchtest Du wissen?