Deutschland Cannabis legal?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Moin moin,

ich bin ganz klar für eine Legalisierung von Cannabis denn:

1. Deutschland nennt sich ja ein freies Land. Aber zu einem freien Land gehört auch dass jeder selbst entscheiden kann was er raucht oder trinkt. Deswegen sollten Zigaretten auch nicht verboten werden

2. Zigaretten und Alkohol sind legal - Cannabis nicht. What?! Man schaue sich mal die Folgen von Alkohol an und dann von Cannabis. OK!

Aber solange die großen Pharmaunternehmen mit ihrem Aspirin und was es nicht alles gibt Lobbypolitik betreiben wird sich da so schnell nicht ändern.

Außerdem muss die konservative Denkweise der Politiker erstmal verschinden: ,,Was es früher nicht gab gibt es heute auch nicht!´´.

In unserer Gesellschaft wird Alkohol so angepreisen und vergöttert aber sobald einer auch nur das Wort Cannabis in den Mund nimmt dann heißt es wieder, Igitt Junkie!!!

Traurig traurig

So ende jetzt, fröhliches Kiffen Ahoi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dafür, wenn man dann auch Jugendschutz und so einführt.
Der Staat würde Geld daran verdienenyes würde Industrie ankurbeln und die Konsumenten von den Dealern abbringen.
Aber man darf nicht vergessen natürlich dass Cannabis bei regelmäßigen Konsum wie auch Alkohol schädlich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
20.05.2016, 16:51

Es ist bestimmt nicht unschädlich, allerdings bei weitem nicht so schädlich wie Alkohol, es ist eher mit Zigaretten zu vergleichen (Rauchen)

0
Kommentar von TopRatgeberNR1
20.05.2016, 16:56

nein @xoOox es ist such lange nicht so schädlich wie zigaretten

0

ICH BIN FÜR EINE LEGALISIERUNG und jeder einzelne der gegen eine legalisierung ist, ist ganz einfach nicht aufgeklärt und hat keine ahnung. erstens es gibt kein einziges argument was gegen eine legalisierung spricht. nun nenne ich ein paar pro argumente: der schwarzmarkt wird ausgerottet, das geld was die polizei ohne erfolg für den drogenkrieg verschwended wird eingespaart, das geld was in den schwarzmarkt fließt würde der staat einnehmen, der staat hätte die kontrolle, so würde erstens ein jugendschutz eingeführt werden denn jetzt bekommt jeder 13 jährige überall cannabis und das von kriminellen dabei kommen sie häufig nich in kontakt mit anderen drogen und zweitens wird der schaden verringert dadurch dass es keine streckmittel mehr gibt. eine weitere folge ist dass die anzahl der konsumenten unter jugendlichen zurückgehen würde wie man es in amerika sieht und alle die es brauchen damit medizinisch versorgt sind. an alle die jetzt keine ahnung haben: hat die alkoholprohibition damals in amerika überhaupt etwas gebracht ausser dass sie die kriminalität gefördert hat und die usa fast in die pleite getrieben hat? und wisst ihr überhaupt wieso cannabis verboten wurde? cannabis wird früher oder später legalisiert das steht ausser frage....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janis6262636
20.05.2016, 17:38

Ich führe die Argumente weiter.
Die Kinder nehmen das Cannabis von den Erwachsenen wie auch die Zigaretten # ist ja Legal und Mama und Papa machen es auch, und mein bester Kumpel.
Die Regierung freut sich auf die Steuern und keiner kann es sich leisten , jeder kauft beim Schwarz Markt um die Ecke.
Ein neuer Grund für Verkäs Unfälle entsteht, und die die Klapse hat mehr kundschaft, die Krankenkassen haben ne neue sucht die sie behandeln dürfen.
Die Leute nehmen Antivitamine weil es billiger ist.
Und wenn es legalisiert wird sollte es Steuer Frei sein :D
Und jeder darf es anbauen.
Aber das glaube ich nicht das das Passiert :D

Tolle Welt :)

0
Kommentar von TopRatgeberNR1
20.05.2016, 20:24

ich kann jedes deiner schwachen argumente welche keine argumente sind wiederlegen: zum ersten: wie es dein kumpel tut tun sie es ja auch jetzt schon wo es illegal ist und da die konsumenten anzahl bei einer legalisierung nicht gross steigt würde sich daran nichts ändern. zum zweite: ja es besteht immer noch ein kleiner schwarzmarkt wie in amerika jedoch wurde der eigentliche schwarzmarkt extrem geschädigt also kein argument gegen eine legalisierung. zum dritten: mit den verkehrsunfällen ist es schwachsinn, da seit der legalisierung in colorado die anzahl an verkehrsunfällen so niedrig ist wie nochnie und studien ergaben dass man man mit cannabis immernoch sicher fahren kann. zum 5. punkt einfach nur falsch kann man ja in amerika beobachten dass es nicht so ist und wenn es leute sich anbauen wo ist da das argument gegen eine legalisierung? der staat nimmt ja immer noch milliarden ein. würde mich freuen wenn du antwortest da jeder deiner punkte selbst ausgedacht und falsch war.

0

Ich bin ein genereller Gegner gegen jederart von Drogen weil die meisten Menschen nicht damit umgehen können und es übertreiben.
Grade bei Cannabis ist es sehr leicht davon abhängig zu werden.
Alkohol ist auch nicht gut es ist in massen in Ordnung aber die meisten Menschen betrinken sich nur aus Spaß.
Und nein beides hat seine Gesundheitlichen Schäden Psychische und Köper liche Schäden.
Pychische bekommst du bei dem kaum erforschten Cannabis.
Und Körperliche bei Alkohol.
Also es ist beides nicht gut und auch immer noch gift für den Körper, und gift ist auch manchmal in massen gut dossiert ein Heilmittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GanjaIsTheCure
20.05.2016, 16:07

"Kaum erforscht"? Cannabis ist jawohl das Gegenteil von kaum erforscht

0
Kommentar von xo0ox
20.05.2016, 16:54

bei dem kaum erforschten Cannabis.

Unqualifizierte Antwort, vermutlich ist Cannabis sogar exakter erforscht als Alkohol.

Und nein Cannabis ist kein Toxin (Gift) Alkohol ist jedoch definitiv ein Nervengift.

Ich stimme dir jedoch zu das ein übermässiger Konsum nicht gesund ist.

Was denkst du wieso so viel Kiffen, genau sie kiffen zum Spass

0
Kommentar von TopRatgeberNR1
20.05.2016, 16:59

lol man kann physisch garnicht von cannabis abhängig werden und wenn dann nur psychisch aber das in einer extrem milden form ca. so wie mit kaffee vergleichbar

0
Kommentar von Steff001
21.05.2016, 00:54

Also . Um die Frage wie gefährlich Cannabis nun ist geht es hier überhaupt nicht. Würden wir nach der Gefährlichkeit gehen wären Alkohol und Tabak schon längst verboten. Es geht mehr darum welche Vor-Nachteile eine Legalisierung hätte. Ganz ehrlich es gibt kein für mich schlüssiges Argument gegen eine Legalisierung . Pro Argumente gibt es viele : 

- Besserer Schutz der Jugend (kontrolierte Abgabe)

- sinkende Kriminalität durch die zerschlagung des Schwarzmarktes

- Konsumenten wären besser vor härteren Drogen geschützt, da sie nichtmehr beim Dealer kaufen müssten

- entkriminalisierung von 3 MILLIONEN Cannabis Konsumenten

- Keine Ausgaben für Drogenbekämpfung

- Höhere Steuereinnahmen (geschätze 2 MILLIARDEN €, hinzu kommt das Geld was für die Drogenbekämpfung eingespart werden würde)

- Nutzung von Hanf als Naturfaser (Kleidung, Dämmstoff, Papier ... etc.)

- Nutzung für medizinische Zwecke (geringeres Schmerzempfinden)

-

Zusätzlich möchte ich hinzufügen das auch DROGEN wie Alkohol und Tabak (ja auch das sind Drogen die von der Gessellschaft geduldet werden.) psychosen auslösen können. Mir ist kein einziger Fall bekannt in dem jemand an den folgen von Cannabiskonsum verstorben ist ( zum vergleich an Alkohol sterben jedes jahr ca. 80000 menschen, an den folgen von Tabak sogar 150000). 

Ich kiffe recht unregelmäßig (ca. 2-3 Mal in 6Monaten) trotzdem finde ich das es langsam mal zeit ist etwas zu verändern. 

0

Sanfte bekiffte Fußballfans würden dem Staat eine Menge Geld sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sehe ich auch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin total dagegen, ich habe das Gefühl, dass sich keiner bewusst ist, wie gefährlich Cannabis ist. Immer, wenm ich das erwähne, gibt es gleich downvotes, dass zeigt mir, wie unerfahren die meisten sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yuncil
20.05.2016, 16:19

Interessant wäre jetzt wenn du kurz erläutern könntest was daran so gefährlich ist und was da im Vergleich zum Alkohol oder Zigaretten anders sein soll. Letzendlich hält das verbot doch die meisten eh nicht davon ab es zu konsumieren. PS: Ich habe keine Downvote gegeben :-)

0
Kommentar von TopRatgeberNR1
20.05.2016, 16:57

ja und gerade weil es gefährlich ist muss es so schnell wie möglich legalisiert werden denn so sinkt der konsum und man kann wie bei zigaretten der jugen beibringen dass es "uncool" ist

0
Kommentar von TopRatgeberNR1
20.05.2016, 16:57

p.s ich denke du hast keine ahnung weil du denkst dass eine legalisierung bedeutet dass dann jeder kifft etc. und der himmel einbricht

0
Kommentar von xo0ox
20.05.2016, 17:03

Es ist auch keinem bewusst wie Tot gefährlich Alkohol ist, aber in den Medien etc. wird Alkohol beinahe täglich verharmlost und beworben.

0

Was möchtest Du wissen?