Deutschkurse für Flüchtlinge geben?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde an deiner Stelle zunächst mal bei dieser Schule anrufen und nachfragen, wie und bei wem du dich für solch eine Stelle bewerben kannst.

So kriegst du noch weitere Informationen mit und das macht das Schreiben einer Bewerbung deutlich einfacher.

Außerdem noch ein Hinweis: Ich glaub nicht, dass dir jemand hier eine Bewerbung schreibt... Wie soll das denn gehen? Wir kennen dich nicht, wissen nichts über deine Motivation, dein Können,....

Und: Du willst doch Deutsch unterrichten... Dann bekmmst du doch auch nen Bewerbungstext hin? ;)

Gegenvorschlag: Mach das, was viele machen: Schreib mal einen Entwurf und stell ihn hier (anonymisiert) ein, dann können wir dir besser helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

an deiner Stelle würde ich dort erstmal anrufen. Da kannst Du dann klären, ob es einen Bedarf gibt, an welche Person Du die Bewerbung schicken sollst und ob deine Qualifikation ausreicht.

Darauf kannst Du Dich direkt in der Einleitung des Anschreibens beziehen: "Vielen Dank für das informative Telefonat. Wie besprochen, sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu."

Danach stellst Du dar, warum Du Dich auf diese Stelle bewirbst. Bereitet es Dir Freude mit Jugendlcihen zu arbeiten? Wissen zu vermitteln? Ist etwa der Arbeitgeber besonders attraktiv?

Anschließend beschreibst Du deine für die Stelle nützlichen Fähigkeiten und Kenntnisse. Dabei beziehst Du Dich auf deine Qualifikationen und bisherigen beruflichen Tätigkeiten.

Du kannst schreiben, dass Du bereits erste Erfahrungen im Unterrichten von Jugendlichen im Rahmen der Nachhilfe oder Hausunterricht gesammelt hast und während deiner Nebentätigkeit im Museum deine Kommunikationsfähigkeit erfolgreich einsetzen konntest.

Was braucht man noch für so eine Arbeit als DAF- Lehrer?

Denke nach und stelle deine Fähigkeiten anhand der bisherigen Tätigkeiten, wie ich es Dir beispielhaft gezeigt habe dar.

Mir fällt noch Organisationstalent, Freude an der Arbeit mit Jugendlichen und der Wissensvermittlung, sowie selbständiges Arbeiten ein.

Die Schlußformel sollte nicht im Konjunktiv formuliert werden. Es soll also heißen: Über eine Einladung zu einem persönlichen Kennenlernen freue ich mich sehr.

Noch ein Tipp zur Jobsuche.

Außerhalb der Schule werden bei Bildungsträgern und den Volkshochschulen auch Sprachkurse durchgeführt, die von Flüchtlingen vor den eigentlichen Integrationskursen in Anspruchgenommen werden können, z.B. Jugendintegrationskurse. Dort kannst Du auch ohne DAF - Zertifikat unterrichten.  Dazu kannst Du mal nach Bildungsträgern in deiner region suchen und auf deren Seiten schauen, was sie anbieten. Mittlerweile fehlt da Personal.

Hier  Suchmaschinen für Kurse: http://webgis.bamf.de/BAMF/control


http://www.bamf.de/SiteGlobals/Functions/WebGIS/DE/WebGIS\_Integrationskursort.html;jsessionid=F8A697D35D38302EA09E17CD35D79CED.1\_cid286

Du solltest  jedoch  auch klären, ob Dein DAF- Diplom auch in D. anerkannt wird. Damit kommst Du auch im schulischen Bereich weiter.

Das kannst Du beim Goethe Institut klären.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Schwester in Lehrerin für Deutsch und Geschichte. Wird dein Lehramststudium in Deutschland anerkannt? Das ist nämlich der erste Schritt den du gehen musst. Nicht jedes Lehramststudium wird in Deutschland anerkannt. Zu erst mal bei den Behörden anrufen und nachfragen würde ich empfehlen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du das Schema der Bewerbung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich: Wenn du nicht weißt, was du in eine Bewerbung auf eine Deutschlehrerstelle schreiben sollst, dann rate ich dir, diese Idee aufzugeben und beruflich etwas anderes zu  machen (Kellnerin etc.). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Wissens wird da nix gezahlt. Insofern würde wohl eine einfache Mail reichen, wo man dich kontakten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
18.05.2016, 14:55

Ehrenamtlich Tätigkeiten (evtl. in einem Asylbewerberheim) werden nicht bezahlt. Das ist richtig. Wenn aber jemand mit einem abgeschlossenen Studium in diesem Fach an einer Schule oder einer Volkshochschule (Integrationskurs) unterrichtet, so wird das natürlich bezahlt.

2

Was Du gerne hättest ist eine sogenannte Initiativ-Bewerbung.

Diese kann man jederzeit an Unternehmen, Einrichtungen oder Institutionen schicken, auch wenn es keine aktuellen Stellenangebote zu Deinem Berufswunsch gibt.

Hierzu nimmst Du das bekannte Bewerbungsschema, und betitelst dies als Initiativbewerbung.

Hier kannst Du auch Hilfe finden:

http://www.die-bewerbungsschreiber.de/bewerbungsschreiben-aufbau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst spontan anrufen oder eine E- Mail schreiben, ob überhaupt der Bedarf einer Deutschlehrerin für Flüchtlinge besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine qualifikation wird nicht ausreichen, um an einer (privaten) Schule Deutsch in Deutschland zu unterrichten. du könntest deine abeit vielleicht einer karitativen organisation anbieten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
18.05.2016, 14:51

Sie hat doch ein abgeschlossenes Studium mit "Deutsch als Fremdsprache". Wenn es also eine solche Stelle an einer anerkannten Schule gibt, dann würde sie natürlich auch bezahlt werden.

2
Kommentar von Gugu77
18.05.2016, 16:42

Das ist nicht korrekt. Privatschulen können da Ausnahmen machen. Sie sind nicht zwingend an die Vorgaben des Landes oder Bezirksregierung gebunden. So kann es sein, dass die FS die Stelle bekommt.

Zudem gibt es derzeit einen solchen akuten Mangel, dass auch staatliche Schulen fachfremd für DAF einstellen und Ausnahmen machen. In Niedersachsen werden beispielsweise auch Nicht qualifizierte Hochschulabsolventen auch an staatl. Schulen befristet eingestellt.

0

Sorry, das wüsste ich auch nicht. Alleine die Tatsache, dass du Deutsch sprichst, qualifiziert dich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
18.05.2016, 14:52

Sie hat doch angegeben, dass sie ein abgeschlossenes Studium ("Deutsch als Fremdsprache") hat.

1

Was möchtest Du wissen?