Deutschhausaufgabe: Aufsatz

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

pro : - kein markenzwang - stärkt den zusammenhalt - neue schüler können besser integriert werden - man muss morgens nicht überlegen was man an dem tag anziehen will contra : - schüler können nicht mehr selbst entscheiden was sie anziehen wollen (fehlender individualismus) - man zieht immer dasselbe an und das wird schnell eintönig - manche fühlen sich unwohl wenn ihnen die schuluniform nicht steht oder sie ihre problemzonen nicht kaschieren können

haha;) lol das thema hatte ich auch in der 7.klasse (bin jetzt 8):D hast glück das ich mir noch einige sachen gemerkt hab;))

pro (dafür):

  • dann kann niemand mehr wegen seiner kleidung gemobbt werden.
  • stärkung des gemeinschaftsgefühls der schüler
  • es ist den schülern an der kleidung nicht anzusehen aus welchen sozialen verhältnissen sie kommen.

contra (dagegen): - die kleidung gefällt vielleicht nicht jedem. - man kann nicht seinen eigenen kleidungsstyl "präsentieren". -schuluniformen sind teuer und meist sehr schwer anzuschaffen. - die freie entfaltung der schüler wird eingeschränkt.

sorry mehr weiß ich leider nicht mehr.. ich hoffe es hat dir ein wenig geholfen:-* lg

Pro Keine Diskriminierung durch Marken- Klamotten Keine Klamotten die Mitschüler oder sonstige Leute Verschrecken könnten ( Gothic look oder zu knappe Röcke bei Mädchen)

Contra Unzufriedenheit bei Schülern( Keine Entfaltung der Individualität) Es entstehen Kosten für die Uniform, die nicht jeder aufbringen kann.

Mehr fällt mir gerade auch nicht ein =D

Ich habe hier mal ein paar Argumente von MetracxxMetracxx, der/die diese Frage schon mal am 1.12. 2010 beantwortet hat.

Pro: • Stärkung des Gemeinschaftsgefühl

• Keine Übertrumpfung durch Markenkleider

•Man schaut eher auf den Charakter als aufs Aussehen

•Finanzielle Situation ist nicht ablesbar

•Relativ Preiswert

•Leute die viele Kinder haben, haben es dann einfacher, da sie diese Schuluniformen ohne Bedenken nachtragen können, ohne dass sie gemobbt werden (Kleider der älteren Schwester)

•Schuluniform kommen nicht aus der Mode, nicht immer neue Kleider

•Werden durch Kleider nicht abgelenkt

•Spart Zeit am Morgen, man muss nicht entscheiden, was man anziehen will

Contra: • Eingriff in die Freiheit selbst zu bestimmen

• Oft sind diese Schuluniformen nicht Altersgerecht, da sie Erwachsene aussuchen  Unmöglich eine gemeinsame Lösung zu finden

•Passen nicht an allen Kinder (z.B. wegen Haarfarbe, dicke Kinder) -> fühlen sich darin unwohl

•Unhygienisch, da man die ja nicht jeden Tag waschen kann und viele wären dann teuer

•Konkurrenzkampf der Markensachen etc. wird nicht verhindert, da er einfach mit teuren Uhren, Schmuck und Schuhen fortgeführt wird.

•Konkurrenz zwischen Schulen und Schultypen (kantistrebers)

•Steckt in Schublade

•Kinder können ihren eigenen Stil nicht weiterentwickeln, dadurch wird auch ihre Charakterbildung nicht weitergebildet und die Bildung von Selbstbewusstsein eingeengt, da sie sich nicht getrauen müssen, das anzuziehen was sie wollen.

Pro: Das eigene Gehirn anstrengen und eigene Argumente finden

Contra: GuteFrage.net nutzen, damit andere User das Nachdenken übernehmen

sunshinegirl166 04.09.2013, 15:39

ich hatte schon argumente, nur halt noch nicht genug!.. du musst die frage ja nicht beantworten ;)

0

Was möchtest Du wissen?