Deutsche Staatsbürgerschaft zurückerlangen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wäre auf Antrag grundsätzlich möglich, die deutsche Staatsangehörigkeit zu erlangen, da diese von einem deutschen Elternteil an die Nachkommen weitergegeben wird, es sei denn, vor der Geburt wurde diese rechtswirksam abgelegt. Das wäre im Zuge des Antrags zu prüfen und durch entsprechende Unterlagen nachzuweisen, daher könnte diese Verfahren einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Konsequenz für einen Inhaber einer Nicht-EU-Staatsangehörigkeit (das wäre die in Rede stehende schweizerische) ist aber regelmäßig, dass diese dann abzugeben ist. Daher haben einige in Großbritannien lebenden Nachfahren von Vertriebenen des Nazi-Regimes nur noch bis zum Vollzug des Brexit in 2019 Zeit, einen solchen Antrag zu stellen und abschließend prüfen zu lassen, um von der doppelten Staatsangehörigkeit für EU-Bürger profitieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TerminatorHoch2 08.10.2017, 13:00

Die Schweiz hat ein Abkommen mit Deutschland. Man kann beide behalten.

0
Sachse69 08.10.2017, 13:32
@TerminatorHoch2

Dann entfiele die Notwendigkeit einer Wahl am Ende - das Antragsverfahren und dessen Nachweisanforderungen bleibt aber.

0

Es klingt stark danach, dass dein Großvater ein Aussiedler war/ist.

Wenn du den Status des Nachkommens eines Aussiedlers erlangst, so bekommst du die deutsche Staatsbürgerschaft automatisch mit der Ausstellung des Registrierscheines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Urgroßvater die deutsche Staatsbürgerschaft durch den NS-Zwang verloren hat, dann kann man diese zurückfordern. Hat dein Urgroßvater freiwillig auf die deutsche Staatsbürgerschaft verzichtet um z.B. die schweizerische zu erwerben, dann gibt es keine Rückforderung.

Es wird sehr schwierig sein, denn der Urgroßvater kann sich nicht mehr äußern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?