Deutsche staatsangehörigkeit mit snzeige?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Warte, bis du 16 bist.

In deinem Fall geht es um "verfestige Einwanderung".

Dann greift http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__10.html recht eindeutig.

Sofern du jetzt nicht in einer Einrichtung zur "Besserung und Sicherung" sitzt, sondern bei deinen Eltern oder sonst wie lebst, interessiert diese Anzeige überhaupt nicht.

Auch ganz allgemein: "Anzeigen" kann jeder jeden egal wegen was. Ich könnte dich jetzt wegen einer "dummen Frage" anzeigen. Das wird aber keinen deutschen Staatsanwalt interessieren. Und schon gar keinen Richter.

Und solange dich kein Richter verurteilt, sind "Anzeigen" ungefähr so interessant, wie wenn jemand auf Facebook postet, dass er keine Hamburger mag.

Ich wurde schon sehr oft wegen dies und das angezeigt. Aber es gab bisher noch keinen Staatsanwalt, der in diesen Anzeigen einen ernstzunehmenden Grund sah, gegen mich zu ermitteln. Im Gegenteil: Gegen einige meiner "Anzeiger" wurde dann wegen "Falschanzeige" ermittelt. Vor einem Richter bin ich bisher nur - und auch nur einmal - als Zeugin aufgetreten. Okay... bestimmt zu Recht, weil ich die "Spielregeln" tatsächlich sehr ernst nehme.

Eine Großtante von mir hat pro Woche mindestens 10 Personen "angezeigt". Wegen Sachen wie "falsch parken" oder "Ruhestörung".

Für sie galt als "Ruhestörung", wenn sie vor einer anderen Türe im Mietshaus nach 22 Uhr noch irgendwas hören könnte. Mit eingeschaltetem Hörgerät und dem Ohr direkt an der Tür. Vor allem bei Menschen, die ihr irgendwie "undeutsch" vorkamen. 

Die Polizei konnte nie störenden Lärm hören, wenn sie im Treppenhaus stand. Und schon gar nicht in der Wohnung meiner Großtante. Nach einiger Zeit kamen die auch nicht mehr, weil sie wussten, wie meine Großtante tickte.

Meine Großtante hat in ihren letzten Lebensjahren Hunderte von Menschen "angezeigt". Keiner davon wurde als "Verbrecher" entlarvt und verurteilt.

Ich kann jetzt nicht sicher sagen, dass wirklich keiner davon ein "Verbrecher" war. Gerade "Verbrecher" achten meist ja besonders darauf, nicht falsch zu parken oder sonst wie negativ aufzufallen. Vielleicht hätte die Staatsanwaltschaft gezielt gegen die Personen ermitteln sollen, die nie von meiner Großtante angezeigt wurden. 

Zurück zum Thema:

JA!

Du kannst (mit mindestens 16 Jahren) deine deutsche Staatsbürgerschaft beantragen.

Und sie muss in deinem Fall auch gewährt werden, weil du alle Bedingungen erfüllst und gegen kein Verbot verstößt (sofern du jetzt nicht im Knast oder so sitzt).

Allerdings musst du bereit sein, deine bisherige Staatsbürgerschaft dafür einzutauschen. (Bei so was machen manche Eltern Stress).

Liebe Grüße

Tanja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kosova27 20.02.2016, 01:48

Also ich habe eigentlich keine Anzeige mich hat das nur interessiert... Und meine Eltern sind eig. Dafür das ich so früh wie möglich die de Staatsangehörigkeit bekomme :)

0

Ja ist kein Problem dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?