Deutsche Staatsangehörigkeit mit ausländischen Eltern

6 Antworten

Ganz abgesehen von Deinem Lebensalter:

Du kannst die deutsche Staatsbürgerschaft jederzeit erlangen, auch ganz kurzfristig, wenn der deutsche Staat ein großes Interesse an Dir hätte, z.B. wenn Du ein Spitzensportler oder ein Spitzenwissenschaftler wärest. Das Verfahren heißt "Ermessenseinbürgerung" (Einbürgerung nach dem Ermessen des Staates, nicht aufgrund eines gesetzlichen Anspruches). Das normale Verfahren heißt "Anspruchseinbügerung" (Einbürgerung aufgrund eines gesetzlichen Anspruches). Dafür ist unter anderem eine bestimmte Dauer des rechtmäßigen Aufenthaltes in Deutschland erforderlich. Diese beträgt 8 Jahre. Sie kann bei Vorliegen besonderer Integrationsleistungen (insbes. guten Deutschkenntnissen, aber auch gemeinnütziger Tätigkeit) auf 6 Jahre verkürzt werden. Das steht alles im Staatsangehörigkeitsgesetz.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber mit 18 kannst du das auf jeden Fall selbst machen. Davor müssen wahrscheinlich deine Eltern einverstanden sein und für dich unterschreiben. Frag doch einfach mal im Rathaus nach. Wenn ich mich richtig erinnere ist dort das Standesamt für den Pass und den Ausweis zuständig, ob das auch für Staatsangehörigkeit gilt weiß ich allerdings nicht.

Du darfst die Einbürgerung mit 16 beantragen, wenn Du sehr gute Schulzeugnisse hast und eine gute Sozial-Prognose gestellt wird... es keinen Zweifel an Deiner Identität gibt , Du nicht straffällig warst/bist spricht in der Regel nichts dagegen.... eine Einwilligung Deiner Eltern ist nicht erforderlich....viel Glück

Bin ich volldeutsch?

Hallo ich habe eine Frage, bin ich volldeutsch? Mein Vater ist in einem anderen Land geboren aber lebt hier und hat auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Meine Mutter ist hier geboren und hat auch die deutsche Staatsbürgerschaft, hat jedoch eine andere Herkunft, sozusagen haben beide meiner Eltern nicht das deutsche Blut. Ich bin im jahr 2003 hier geboren und habe vom Gesetz her von Geburt an die deutsche Staatsbürgerschaft und Nationalität, ich bin hier aufgewachsen und ich fühle mich auch wie ein deutscher. Meine Frage ist jetzt wie oben auch steht, ob ich ganz deutsch bin oder ob ich irgendwie noch einen Migrantenhintergrund oder jenes habe. Wenn ich 18 bin muss ich mich ja entscheiden ob deutscher Pass oder der Pass von dem Land der Herkunft meiner Eltern (haben beide dieselbe Herkunft). Wenn ich mich für den deutschen Pass entscheide, bin ich dann voll deutsch? (Natürlich nicht ganz, weil ich immerhin nicht deutsches Blut trage, aber ihr wisst bestimmt was ich meine.) Zusatzfrage: Wenn die AfD jemals regieren sollte, muss meine Familie und ich dann raus aus Deutschland? Ich will das nämlich nicht. Ich liebe Deutschland, sehe es als mein Land und würde es für keinen Preis verlassen. Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Warum habe ich keine doppelte Staatsangehörigkeit?

Ich wurde 1998 in Deutschland geboren. Meine Mutter ist Deutsche, mein Vater Österreicher. Ich habe nur die deutsche Staatsbürgerschaft.

...zur Frage

Kann eine biologische Spanierin die in Marokko geboren wurde, die spanische Staatsbürgerschaft leicht erlangen? Oder sogar die deutsche leichter erlangen?

Kann eine in Marokko geborene Spanierin deren Eltern beide in Spanien geboren und ethnische Spanier sind, die deutsche Staatsbürgerschaft leichter bekommen weil sie ethnische Europäerin ist? Oder zählt allein wo sie geboren wurde?

...zur Frage

Bin ich Kroatin oder Deutsche?

Hallo! Also mein Vater und meine Mutter kommen beide komplett aus Kroatien und haben keine ausländischen Vorfahren oder Verwandten. Geboren wurden sie auch in Kroatien. Ich würde aber in Deutschland geboren und habe daher einen kroatischen und einen deutschen Pass. Bin ich deutsch oder kroatisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?