Deutsche Sprache/Anzahl der Wörter

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hast du einen deutschen Duden? Wenn ja schau auf den Einband da steht es meistens drin ;)

Aber um deine frage zu beantworten: Eine exakte Zahl lässt sich nicht angeben. Tagtäglich werden Wörter aus anderen Sprachen entlehnt, oder es werden durch Zusammensetzungen und Ableitungen neue Wörter geschaffen. Das Wort "global" z. B. gibt es schon seit langem, das davon abgeleitete Wort "Globalisierung" ist hingegen erst im letzten Jahrzehnt geläufig geworden. Im Gegenzug geraten andere Wörter in Vergessenheit, sie veralten. Trotz dieser Schwankungen gibt es verlässliche sprachwissenschaftliche Schätzungen zur Größe des deutschen Wortschatzes. Ihnen zufolge gibt es im Deutschen zwischen 300.000 und 500.000 Wörter. Zum Vergleich: Den Wortschatz der französischen Sprache gibt man mit ca. 100.000, den der englischen Sprache mit ca. 600.000 bis 800.000 Wörtern an.

Hoffe ich konnt helfen :)

Hallo,

das hatten wir heute in Deutsch:

Es ist nicht bekannt, wie viele Wörter der deutsche Wortschatz überhaupt umfasst. es existieren weitaus mehr Wörter, als selbst das umfangreichste Nachschlagewerk erzeichnen könnte. Bereits Ende des 17.Jdh errechnete der Philosoph und Mathematiker Gottfried Wilhelm Leibniz, dass eine systematische Ausschöpfung deutscher Wortbildungsmöglichkeiten rund 98 Millionen Wörter hervorbringen könnte. Die deutsche Sprache verfügt nämlich durch ihre spezifische Möglichkeiten der Wortbildung durch Ableitung (Derivation) und vor allem durch Zusammensetzung (Komposition) über nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, ihren Wortbestand zu erweitern und für jede beliebige Situation neue Wörter hervorzubringen. Kein einziges Wörterbuch verzeichnet also den gesamten Wortbestand des Deutschen und es gibt auch keine Möglichkeit, über die Anzahl der Fremdwörter im Deutschen exakte Angaben zu machen: Man isst daher auf Schätzungen angewiesen. Veranschlagt man das gesamte deutsche Vokabular auf etwa 300 000 bis 500 000 Wörter, so dürfte der absolute Fremdwortanteil bei schätzungsweise 100 000 Wörtern liegen. Der mit rund 2 800 Wörtern aufgestellte deutsche Grundwortschatz enthält sechs Prozent fremde Wörter. Bei einer Auszählung der Fremdwörter in einer Tageszeitung aus dem Jahre 1860 kam man zu einem Ergebnis, das nur wenig unter den heute ermittelten Durschnittswerten lag. Der Grund dafür liegt u.a. in der relativen schnellen Vergänglichkeit vieler Fremdwörter. Es kommen nämlich fast ebenso viele Fremdwörter aus dem Gebrauch wie neue in Gebrauch.

Das einzige was ich weiss ist, dass ein Mensch, wenn er Deutsch fliessend sprechen möchte rund 3.500 Wörter wissen muss.

Dann zähl doch einfach nach... Oder gibts einfach mal bei Google ein und staune.

Dann zähl sie doch.

Was möchtest Du wissen?