Deutsche Sprache klang?

5 Antworten

Eine Eigenheit der deutschen Sprache, die für Fremdsprachige sehr ungewohnt und auffallend ist, besteht darin, daß jedes Wort, das mit einem Vokal beginnt, am Anfang mit einem glottalen Plosiv gesprochen wird. Dadurch entsteht der Eindruck der "Härte", der "abgehackten" Sprechweise.

Viele Ausländer orientieren sich am Klang von Hitlers Reden. Leider ist das so und manche Filme wärmen das immer noch auf.

Ich habe vor langer Zeit in England studiert und gelebt und meine Freunde waren immer erstaunt, dass mein Deutsch nicht so klang (wie Hitlers Reden).

Also: es kommt stark auf die Intention des Sprechers an.

Ein süddeutscher Sprecher klingt auch immer weicher als ein Norddeutscher.

Das lustige daran ist noch zusätzlich, dass so wie Hitler immer "parodiert" wird er niemals gesprochen hat.

1

Wohl am Besten demonstrierte den "deutschen Klang" unserer Sprache für Fremdsprachler Charlie Chaplin in seinem Film "Der große Diktator". Er hielt eine völlig inhaltslose Rede mit unverständlichen Wörtern, von denen eines "STONK" lautet. So hieß dann später der (lustige) Film über die Hitlertagebücher, die sich ein Herr Kujau ausgedacht hatte.

Was möchtest Du wissen?