Deutsche-Schlüsseldienst-Zentrale Seriös?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klassische Abzockermethode.

Wenn kein Festpreis vereinbart war, gilt im Zweifelsfall die ortsübliche Vergütung.

Die kannst Du bei der IHK erfragen.

Ist die Rechnung deutlich und ohne entsprechende Leistung überhöht (mehr als 100% über dem marktüblichen Salär), käme hier eventuell der Verdacht des Wuchers zum Tragen.

3

Kann ich da einfach anrufen und fragen: Wie ist denn die ortsübliche Vergütung für Schlüsseldienste in ....?

0
3
@Saarland60

Danke für den Tipp. Hab gerade bei unserer IHK angerufen. Der möchte da mal nachgucken und ruft mich zurück.Vielleicht bringt das dann ja was.

0

Schau mal hier nach, habe ein Branchenbuch gefunden, was nur seriöse Schlüsseldienste aufnimmt! http://zuauf.de/schl%C3%BCsseldienste/herford So kannst du eigentlich nichts falsch machen. Ist ein Tipp von einer Bekannten in Herford gewesen, die selber leider mal abgezockt wurde und sich dann ausführlich nummern seriöser Dienste heraus gesucht hat. Gibt es für mehrere Städte. Die Abzocker sind ja überall unterwegs. Hoffe ich konnte helfen, LG! 

Für solche Fälle sollte man sich im Voraus erkündigen.
Der Schlüsseldienst in Saarbrücken hat mir damals einen Festpreis genannt und konnte sich dran halten.

http://xn--schlsseldienst-saarbrcken-iwcr.de/

Vielleicht helfen die obigen Tipps anderen Menschen.

Schlüsseldienst mit einfacher Plastikkarte Tür aufgemacht, berechnet 370 Euro. Berechtigt?

Nach einer langen Feiernacht habe ich am nächsten Morgen festgestellt, dass ich meinen Schlüssel innerhalb der Wohnungstür stecken hab lassen. Kurzerhand einen Schlüsseldienst angerufen, ab 12 Euro stand auf der Internetseite. Die Dame am Telefon versicherte mir, dass es ohne große Umstände möglich wäre die Tür wieder aufzubekommen, da sie auch nur zugezogen und nicht zu gesperrt war. Das vermittelte mir den Eindruck dass ich nicht weit über die 12 Euro hinauskommen würde. Welche Dienst am schloss kann billiger sein als der minimale Aufwand bei mir? Nach 1,5 Stunden kam der Schlüsseldienst und brachte die Tür mit einer einfachen Plastikkarte schnell auf. Er berechnete mir 370 Euro die ich vor lauter Müdigkeit mit EC Karte schnell bezahlte. Es bleibt ein Schock und die Frage nach einigen Recherchen im Internet, ob diese Kosten berechtigt sind und ob ich da noch irgendwas machen kann, um wenigstens etwas der Kosten zurück zu bekommen? Eine Freundin meinte evtl mit einer Haftpflichtversicherung. Bin dankbar um jeden Hinweis!

...zur Frage

Was darf Schlüsseldienst im Normalfall berechnen?

Ich hatte heute das Erlebnis meine Wohnungstür zu schließen mit innen steckenden Schlüssel. Ich War gezwungen den Schlüsseldienst zu rufen. Anhand von Google bin ich auf eine Anzeige gestoßen " wir öffnen schnell und günstig ab 15 Euro Ihre Tür" man konnte mir am Telefon keine Auskunft über Preis erhalten. Die Antwort lautete das klären Sie mit Fahrer und wenn nur zu gezogen ist die Tür wird es nicht so teuer werden. Es kamen nach 30 min 2 Mitarbeiter. Als Begrüßung die Frage ob ich Hausrat habe. Dann nur ein kurzes probieren mit Kartentrick. Angeblich würde es nicht funktionieren. Ende des Liedes Zylinder wurde aufgebohrt, Tür geöffnet, neuer Zylinder eingebaut. Jeder Schritt wurde berechnet. In allem war die Rechnung 542 Euro. Ich finde es persönlich eine reine Abzocke. Was kann ich gegen diese Rechnung unternehmen? Musste ein Teil anzahlen über den Rest kommt Rechnung. Kann ich überhaupt was machen dagegen?

...zur Frage

Was darf ein Schlüsseldienst?

Neulich (an einem Donnerstag Abend um 18:43) ging ich in Eile aus meiner Wohnung und vergaß meinen Schlüssel. Ich suchte im Internet schnell einen örtlichen Schlüsseldienst und rief dort an. Was ich nicht wusste - ich rief in einer Zentrale an, die einen Schlüsseldienst in 40 km Entfernung beauftragte zu mir zu kommen. Die angegebene Wartezeit betrug 20-40 min. Nach einer Stunde rief ich nochmals dort an und erkundigte mich wie lange es noch gehen sollte, der Mann am Telefon sagte, dass der Monteur noch einen Termin hätte und in ein paar Minuten bei mir sein sollte. Nach der nächsten Stunde rief der Monteur selbst an und teilte mir mit, dass es noch ca 1h dauern würde, da er nochmals einen Vortermin hätte. Ich war so freundlich und sagte dass ich warten würde. Fünf min später hatte ich meine Tür selbst geöffnet (wie spielt keine Rolle), also rief ich den Monteur und seine Zentrale an und teilte Ihnen dies mit. Bei der Zentrale wirde mir dann gesagt, dass mein Auftrag storniert wird. Heute kam die Rechnung für "Anfahrt" und "Betriebskosten" in Höhe von 112,98€. Ist dieser Preis im Hinblick auf die eigentliche Nicht-Leistung berechtigt oder kann ich mich weigern zu bezahlen oder wenigstens den Preis drücken? Danke schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?