Deutsche Schauspielausbildung international anerkannt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

stufix2000 hat schon die wichtigsten Punkte erwähnt. Solltest du jemals auf die Idee kommen, es trotz aller Hindernisse in den USA versuchen zu wollen, dann vergiss es gleich wieder, wenn du nicht zumindest einen englischsprachigen Elternteil hast und die Sprache akzentfrei und als native speaker sprichst.

Wenn du zu viel Geld hast, könntest du nach dem Abschluss in Deutschland, entweder noch ein bis zwei Studienjahre an der Lee Strasberg School in New York oder in der Juilliard School, ebenfalls in New York anhängen. Aber Vorsicht! Als Ausländer kommt man an Stipendien so gut wie nicht heran und ohne ist das ein verdammt teurer Spaß. NY ist ein teures Pflaster, und auch wenn du noch so anspruchslos im billigsten WG-Zimmer wohnst, brauchst du monatlich eine schöne Stange Geld. Außerdem heißt das keinesfalls, dass du drüben dann auch an eine Agentur oder gar an Engagements kommst. Du könntest das bestenfalls als Auslandserfahrung für dich persönlich verbuchen.

Du bist sicher besser dran, zuerst im deutschsprachigen Raum deinen Abschluss an einer renommierten Schule zu machen und dann hier zu versuchen, im Beruf Fuß zu fassen. Im übrigen führen die großen Schulen seit einigen Jahren auch das so wichtige Fach "Theaterrecht", wo alles über Engagements, Verträge, Versicherungen, Agenturverträge, Film- und Fernsehverträge, aber auch über Möglichkeiten und Tücken von Auslandsengagements gelehrt und besprochen wird. 

Bist du schon an einer Schauspielschule oder stehen dir die Aufnahmeprüfungen noch bevor?

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und Erfolg für alle deine Vorhaben.

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von J4ever
27.06.2016, 02:21

Erstmal danke für die schnelle Antwort!

Das es schwierig wird mit Visum, Geld usw war mir schon bekannt, wollte wissen ob eine ausländische Schauspielausbildung auch in den USA anerkannt wird, um sich an Agenturen zu bewerben.

Ich habe vor an der Greencard-Lotterie teilzunehmen und fliege dieses Jahr nach Amerika um mir dort einen Eindruck zu verschaffen. 

Ich spreche akzentfrei "amerikanisches" Englisch, die Sprache ist schonmal kein allzu großes Problem.

Außerdem habe ich Familie in LA wo ich auch unterkommen würde, habe also so gut wie keine Aufenthaltskosten.

Spare auch schon für ein mögliches Studium im Ausland und habe auch das Glück, dass mich meine Eltern so gut sie können unterstützen.

Nun hängt jetzt alles davon ab, ob ich die Greencard gewinne, aber da sie eh nächstes Jahr ausgelost werden habe ich ja noch Zeit mir das gut zu überlegen. 

Ich habe schon einige Aufnahmeprüfungen und Workshops hinter mir würde wenn es nicht anders geht auch in Deutschland meine Ausbildung.

LG

J4ever

0
Kommentar von stufix2000
27.06.2016, 16:24

Kleine Anmerkung zum Visum. Zum Studieren brauchst du nicht auf den Greencard Gewinn warten.

Zum Studieren gibt es das J-1 Visum und das F-1 Visum. Beides recht problemlos zu erhalten, wenn man einen Studienplatz und das nötige Kleingeld hat.

Alles andere ist ja schon hinreichend besprochen.  

1

Die Ausbildung ist schon anerkannt, aber arbeiten kannst du trotzdem nicht in den USA, ohne Visum keine Arbeit.

Aufgrund der Ausbildung wirst du auch kein Visum bekommen. Auch dann nicht, wenn du in den USA studierst.

Du musst schon in Deutschland oder andernorts erfolgreich sein, dann kommt das O-Visum in Frage.

Oder du gewinnst die Greencard, dann kannst du auch in den USA arbeiten. Auch als Schauspieler.

Die Konkurrenz ist groß und der deutsche Akzent im Allgemeinen nicht gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?