deutsche Rechtschreibung - zu schwer?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Oh, vorsicht...Minenfeld...habe so eine ähnliche Frage gestellt und wurde....ausgebuht...Das hier wäre das Internet und es würde eh keinen Jucken, wie man hier schreibt.

Doch, mich juckt so etwas. Ich spreche hier auch nicht von Flüchtigkeitsfehlern, die passieren nun mal.

Aber einige erfinden die "Deutsche Sprache" neu und wir wundern uns dann, das wir in den PISA-Tests dann wieder einmal so mies abscheiden.

Genauso "luschig" wird es wohl dann auch in den anderen Schulfächern ausehen. Beim Rechnen wissen wir doch auch, das 1+1=2 sind und und nicht 3,578.

Aber es gibt ein hilfreiches Mittel gegen solche "ichschreibesowiemirderschnalbelgewachsenist" Schreiberlinge...einfach nicht antworten.

Viele Leute legen leider kaum noch Wert auf eine korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung. Natürlich, Tippfehler können passieren - aber bitte sage mir eines: Warum passieren sie dir gerade in der Frage, wo du die Fehler der Anderen bemängelst? Ist es nicht ein wenig paradox, andere Fragesteller zu kritisieren, während man selbst zahlreiche Fehler in seinen Text einbaut?

Im Übrigen denke ich auch, dass einige einfach niemals gelernt haben, fehlerfrei zu schreiben. Beides zusammen führt dann wohl zu den komplett unleserlichen Texten, deren ich persönlich mich einfach nicht annehme.

Momtsche 14.08.2010, 22:30

Ok, irren ist menschlich, sorry .Aus Fehlern lernt man. Wo habe ich mich noch verschrieben :-( ? Asche auf mein Haupt !

0
wissbegierig 16.08.2010, 10:58
@Momtsche

Okay, schauen wir kurz: Du bist sehr freigiebig mit Leerzeichen, da sind einige zu viel. Substantive findest du anscheinend auch nicht so wichtig, fehlen auch wiederholt. Schlagworte: "Korrigieren", "dem Abschicken", "ß, ss und s"

0

Ja, das Korrekturlesen ist für manche Fragesteller offenbar zu schwer.

Aber viele (vielleicht die meisten) können wirklich kein Deutsch mehr. Sieh dir nur die katastrophale Grammatik an! Im Englischen würden sie sich solche Schnitzer nicht erlauben, weil man sich dann vor Gleichaltrigen blamieren würde.

Es ist nicht sonderlich schwer - allein die Bemühungen fallen schwer.... leider. Die deutsche Sprache wird schon arg hergenommen.

Tigercats09 14.08.2010, 22:16

...ja, schon seit "einier" Zeit! ;)

0

Fehler kommen nunmal vor...

Du hast auch Fehler in deine Frage eingebaut ;)

Momtsche 14.08.2010, 22:22

Danke für den Hinweis - kümmere mich darum

0

Danke, dass du dir darüber Gedanken machst. Ich finde auch, dass korrekte Grammatik und Rechtschreibung das Lesen viel leichter machen. Bleib dran!

willst du uns jetzt anmahnen, das wir unfähig sind diese Sprache zuschreiben? Liegt daran das wir seit "einier" Zeit keine Schule mehr besucht haben


lilalu81 14.08.2010, 22:14

Oh je, allein in diesem Satz sind drei Fehler (ohne einier).... peinlich

0

oh man das ist das internet das interresoert doch niemanden ob da fehler drin sind oder nicht

konterlady 14.08.2010, 22:24

das hat doch mit internet nichts zu tun. wer die rechtschreibung beherrscht, schreibt auch anständig.und durch rechtschreibfehler und falschen satzbau wird das lesen und verstehen der frage schwirieg!alleine in deinem satz das wort solltest du mal nachschlagen

0

Ist doch egal, wenn da mal Tippfehler sind, deswegen muss man hier nicht gleich ne farge stellen!

Im Internet korregiert niemand.

faschtee isch irenwie nisch

"Dabei fiel mir auf, das kaum ein Beitrag"

dass mit doppel s

"vor dem abschicken"

Abschicken wird hier groß geschrieben !!!

wissbegierig 14.08.2010, 22:16

...und einige mehr. Schade.

0
Momtsche 14.08.2010, 22:36

Das ist bei mir wirklich ein Fallstrick ( s und ss ) - werde ich nie lernen. Aber mir ging es eigentlich nicht um diese kleinen Fehler. Bist aber im Recht.

0

KorrEktur- aber: korrIgieren!!!

Momtsche 15.08.2010, 12:48

Dank dem obigem Link weiß ich nun Bescheid - man lernt nie aus

0

Was für ne Antwort erwartest du?!

lilalu81 14.08.2010, 22:12

So eine bestimmt nicht....

0
Momtsche 14.08.2010, 22:21

Zum Beispiel, ob heute in der Schule nicht mehr so darauf geachtet wird, oder ob es einfach egal ist. Also ich meine nicht nur hier, sondern auch in anderen Foren, sogar in Zeitungen. Ich will mit dieser Frage Niemand "anmachen". Aber gibt es da keine Schwierigkeiten bei Bewerbungsschreiben, Ämtern u.s.w. ?

0
Fischkopp1 14.08.2010, 22:43
@Momtsche

Klar gibt es somit Probleme bei Bewerbungsschreiben. Als Arbeitgeber und Ausbilder überlegt man sich zweimal, ob man jemand einstellt, z.B. für die Ausbildung : Kaufmann/-frau - Bürokommunikation, wenn die Note in dem Fach "Deutsch" mit der Note "mangelhaft" bewertet wurde.

0

Die Frage ist so sinnbefreit...

Was möchtest Du wissen?