Deutsche Post (Zusteller): Überstunden?

4 Antworten

Für genauere Analysen müssten wir dann schon mal wissen, ob und welcher mögliche Tarifvertrag einerseits Anwendung findet, und andererseits auch Kenntnis darüber erlangen, auf wie viele Tage pro Woche sich Deine regelmässige Arbeitszeit bei wie vielen vertraglich definierten Tages-Arbeitsstunden verteilt. 

Weiter wäre noch interessant zu wissen, ob es sich um einen befristeten, oder unbefristeten Arbeitsvertrag handelt. 

Grundlegend besagt das Arbeitszeitgesetz aber eine durchschnittliche Wochen-Arbeitszeit nicht über 40 h wöchentlich bei regelmässiger 5 Tage - Woche, bzw. 48 h bei regelmässiger 6 Tage - Woche bezogen auf ein Mittel aus 6 Monaten. 

Mehr als max. 10 Stunden ( reine Arbeitszeit ohne berücksichtigte Pausenzeit )  pro Arbeitstag sind in der Netto-Arbeitszeit pro Arbeitstag bis auf wenige Branchen-Ausnahmen dabei auch nicht vorgesehen. 

Je nach vertraglich vereinbarter Anzahl an wöchentlichen Arbeitstagen können es je nach Grad betrieblicher Notwendigkeiten auch mal einige Wochen mit 50 oder 60 Arbeitsstunden ( letzteres bei regelmässiger 6 Tage - Woche ) werden, wenn die durchschnittliche Arbeitszeit in einem gemittelten Zeitraum von 6 Monaten dabei durchschnittlich nicht über 8 Stunden pro Tag hinaus geht und somit zeitweise Mehrarbeit entsprechend in Freizeitausgleich innerhalb dieses Bemessungszeitraumes gewährt wird. 

Man kann zwar Dinge vereinbaren, und auch, dass gelegentlich anfallende geringe Mehrarbeit nicht extra vergütet werden muss, aber so eine pauschale Vereinbarung, dass täglich bis zu 1 Stunde mehr gearbeitet werden muss, dürfte bei normalen Angestellten eher unwirksam sein. Wenn ich mal eine 40-Stunden-Woche mit 6 Arbeitstagen zugrunde lege, entspräche das ja 15%.....

Bei Führungskräften mit entsprechend hoher Vergütung wäre das wieder was anderes, aber bei einem normalen Angestellten geht sowas in dieser Größenordnung eigentlich nicht.

Bei Führungskräften werden Dienstverträge gefertigt, ohne zeitliche Begrenzung. Der Arbeitsvertrag ist eine Sonderform des Dienstvertrages, mit ausgewiesenen Arbeitszeiten und Umfängen.

0

Jepp, das steht da. Mindestens 1 Stunde!

Ob die Angelegenheit gegen das Arbeitszeitgesetz verstößt oder sittenwidrig ist, müsste geprüft werden.

Was möchtest Du wissen?