Deutsche Grammatik- Endungen mit ed?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hatte schon gedacht, ein Deutschlehrer habe eventuell auch Englisch gegeben und du habest das eventuell verwechselt. Denn im Englischen ist -ed für schwache Verben zuständig (Imperfekt und Partizip Perfekt).

Dein Beispiel verweist aber auf ein deutsches Partizip Präsens. Die Endung heißt nur -d und ist an den Infinitiv zu hängen.

legend
habend
schaufelnd

Über den Stil speziell deiner Partizipialkonstruktion könnte man trefflich streiten. Empfehlen würde ich sie nicht gerade, aber sie ist grammatisch korrekt.

Kommt auf den Zusammenhang an.

Den Kopf in den Nacken legend meditiere ich.. das geht.

Den Kopf in den Nacken legend verursacht mir Kopfweh.. wäre falsch.

Koala90 08.09.2014, 12:29

Hey =)

Schon im Zusammehang wie in deinem 1. Beispiel =)

Der Satz der bei meinem einen Lehrer für falsch galt, war: Den Kopf in den Nacken legend, stöhnte ich genervt. ....oder so ähnlich schon ne Weile her :P

0

Wenn danach noch etwa folgt kann man das schreiben/sagen.

Zum Beispiel:

Den Kopf in den Nacken legend erfreute sie sich an dem Sonnenuntergang.

Kommt drauf an, wo du diese Schreibweise verwendest. Wenn du so redest, einmal Nackenklatscher geben lassen und dann sitzt wieder alles, nein Spaß^^ Also Formel ist es okay.

Flasch ist es nicht, man nutzt diese Formulierungen nur im täglichen Gebrauch eher selten.

Das kann man schreiben, das ist ein Partizip 1.

Allerdings sehe ich keine -ed Endung.

Was möchtest Du wissen?