Deutsche Erzieherin in den USA?

4 Antworten

Also ich muss echt mal kurz ausflippen... was habt ihr eigtl für psychische probleme? Das Mädel will einfach nur wissen, was sie für Chancen hat in den USA und ich finds echt ne bodenlose unverschämtheit wie ihr versucht sie zu entmutigen... ihr habt doch null schimmer von der materie... ich kenn selber leute die als erzieher erfolgreich in den usa praktiziert haben und fließend Englisch sprechen... lass dir bloss nicht den wind aus den segeln nehmen von menschen deren bissige und stupide art echt ankotzt... frag da lieber auch menschen die selber diesen weg gegangen sind als menschen die ihr wissen aus der bild haben!!!

das hört sich alles so geplnt an, also habt ihr eine Greencard? einen Bürgen der für euch bürgt? die Amerikanische Staatsbürgerschaft? Eine Erzieherausbildung auf internationalem Grund? denn eine dt. Erzieherausbildung ist in den USA nicht anerkannt. deshalb rate ich euch als ersten Schritt erstmal Infos zu sammeln darüber, was ihr überhaupt benötigt um in den USA überhaupt arbeiten zu dürfen und dann welche Zusatzqualifikationen oder Diplome nötig sind um in diesem Beruf zu arbeten....Ihr habt ja noch Zeit, das alles herauszufinden.....

ich glaube, ich muss euren Enthusiasmus ein wenig enttäuschen.. Soweit ich weiß, wird die dt Erzieherausbildung in USA nicht anerkannt. So etwas gibt es hier auch gar nicht! Entweder man ist preschool-/kindergarten TEACHER, oder du bist Nanny in einer daycare. Ihr müsst euch auch bewusst machen, dass das Erziehungssystem in USA ziemlich anders ist als in D - viel verschulter, der Schwerpunkt liegt stärker auf Wissensvermittlung und angeleitetem lernen.

Zudem kommen die Visabestimmungen - ihr könnt nicht einfach nach USA kommen und arbeiten..

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das alles so hundertprozentig stimmt. Gibt sicher auch dt Kindergärten, die euch mit Kusshand nehmen würden.. aber die muss man erstmal finden...

Habt Ihr die US-Staatsbprgerschaft oder Greencards? Falls nein könnt Ihr das Vorhaben von vornherein vergessen, denn Erzieher ist kein Job, der Euch für Arbeitsvisa qualifiziert.

Und, nein, die deutsche Erzieherausbildung wird in den USA nicht anerkannt. Außerdem solltet Ihr fließend und fehlerfrei Englisch (in südlichen Bundesstaaten auch Spanisch) auf Muttersprachniveau sprechen, wenn Ihr in so einem Bereich in den USA arbeiten möchtet. Niemand möchte schließlich seine Kinder Erziehern anvertrauen, die die vornehmliche/n Landessprache/n nur fehlerhaft beherrschen.

Verdienste hängen vom Ausbildungsgrad, von der Berufsergfahrung, vom Bundesstaat und vom individuellen Einrichtungsträger ab, die Frage kann man nicht pauschal beantworten. Google ist diesbezüglich Dein Freund. Ohnehin sollte man in der Lage sein, sich solche relevanten, aber elementaren Informationen selber zusammenzusuchen, wenn man in ein fremdes Land auswandern will - wie wollt Ihr im Ausland zurechtkommen, wenn Ihr noch nicht mal in der Lage seid, die Einwanderungsbedingungen und Berufsvoraussetzungen fürs gewünschte Zielland selber zusammenzutragen?

Was möchtest Du wissen?