Deutsche Bank oder MLP für die USA

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Erfahrung mit der" Deutschen Bank" und Bank of America ist sehr gut.Die Wechselkurse waren reell. Allerdings sollte man bei der "Deutschen Bank" eine Ausgabenhöhe vereinbaren, sodass man in den U.S.A. keine Überraschung erlebt. Es gilt auch zu berücksichtigen, dass die Bank of America nicht überall vertreten ist; besonders in kleinen Orten ist man auf lokale Banken angewiesen. Deshalb ist eine Kreditkarte von großer Wichtigkeit. Jede Bank berechnet Gebühren, wenn man mit Zahlungsmitteln anderer Banken kommt, die Kosten halten sich in Grenzen und gehören zum Alltag.

Ich war für ein Jahr in den USA und ich hatte eine einfache Bankkarte von der Sparkasse auf der ich auch einen Account hatte und davon konnte ich Geld abeben an allen Automaten in den USA, egal welche Bank. Wenn du eine Karte nimmst dann würde ich am besten Master Card nehmen, weil das die meisten Banken haben, dass man davon abheben kann, Maestro oder so geht nur bei weniger Banken. Es fällt allerdings bei jedem abheben eine Gebühr von 3 Dollarn an, egal welcher Anbieter.

Meinst du damit die serie my little pony ?????

sorry das ich so dumm bin

Was möchtest Du wissen?