Deutsche Bahn verwirrung bei Berufsbezeichnungen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lokführer, Triebfahrzeugführer(Tf), Eisenbahnfahrzeugführer(Ef) oder wie es seit neustem heißt "Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport(EiB L/T)" ist ein und das selbe. Du fährst den Zug nach einem Fahrplan von A nach B, nebenher bist du noch der technische Mitarbeiter an Bord.

Der Zugführer(Zf), auch oft Zugchef genannt, ist verantwortlich für den Zug und darf betriebliche Aufgaben, wie zb. den Abfahrauftrag erteilen, übernehmen. Zugführer gibt es in der Regel nur noch im Fernverkehr (Der Mann mit der dicken, roten Armbinde), im Nahverkehr und Güterverkehr ist der Lokführer gleichzeitig der Zugführer.

Der Zugschaffner(Zs) ist dem Zugführer untergeordnet und ist hauptsächlich für das Kontrollieren der Fahrkarten und Service im Zug zuständig.

Der Lokrangierführer(Lrf) ist die meiste Zeit im Rangierbahnhof zu finden (vorallem im Güterbereich), dieser stellt die einzelnen Güterwagen in einer festgelegten Reihenfolge zusammen, führt eine Bremsprobe durch und macht den Zug in soweit fertig, damit der Lokführer den Zug übernehmen kann und den Zug zb. von Maschen nach Kornwestheim zu fahren. Auch bedient der Lokrangierführer oft Gleisanschlüsse von Firmen, welche ihre Waren gerne per Bahn senden wollen. Solltest du eine Ausbildung bei DB Schenker (Güterverkehr) in Erwehgung ziehen, wirst du nach deiner Ausbildung Grundsätzlich als Lrf eingesetzt, bis eine Stelle als Streckenlokführer frei wird.

Gruß

Ps. Es heißt Führerstand, nicht Leitstand ;)

Hallo :) , da ich diesen beruf bei der deutschen bahn mache weis ich es :) der Beruf heist richtig : Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport :)

oh super zufall^^

Was genau ist den dann mit Lokrangierführer gemeint? Denn das wird auf der Homepage der Deutschen Bahn als Qualifizierungsberuf für Quereinsteiger angeboten??

0
@derdonn35

Der "Lokrangierführer" ist die abgeschwächte Version des Logführers. Der Hauptunterschied besteht darin das ein Lokrangierführer nur innerhalb eines Betriebsbahnhofes einen Zug rangieren (umsetzten) darf und nicht mit dem Zug auf der sog. freien Strecke fahren darf. Die Geschwindigkeitsbegrenzung für's rangieren beträgt in der Regeln 25km/h nur in Ausnahmefällen ("Ansage des freien Fahrweges") darf bis 40km/h rangiert werden. Die offizielle Definition des Begriffs Rangieren für die deutschen Eisenbahnen lautet:

"Rangieren ist das Bewegen von Fahrzeugen im Bahnbetrieb, ausgenommen das Fahren der Züge."

0

Für was steht das -ologe bzw. -ologin in diversen Berufsbezeichnungen?

Bsp. PsychOLOGE, DermatOLOGE, SoziOLOGE etc.

...zur Frage

Hilfe bei der Inhaltsangabe von Otto Wiemer "Frühzug"

Hallo, ich soll eine Inhaltsangabe für die Erzählung Frühzug von Otto Wiemer schreiben. Ich hole derzeit mein Abitur an einer Fernschule nach und mir sind gute Leistungen sehr wichtig! Die Inhaltsangabe habe ich geschrieben, jedoch macht mir der Umfang etwas Gedanken. Meine Zusammenfassung hat gerade einmal 236 Wörter und wird mit 30 Punkten bewertet. Ist das realistisch?

Nachfolgend meine Inhaltsangabe, vielleicht kann sie sich ja mal jemand anschauen und sie kurz beurteilen!

Vielen Dank für die Unterstützung. :-)

Die Erzählung „Frühzug“ von Otto Wiemer aus dem Quell Verl., Stuttgart, 1986 handelt von einem Lokführer welcher über einen alten Mann, der am Bahnhof Kolze, jeden Morgen den Verkehr regelte berichtet.

Im Verlauf seiner Tätigkeit als Lokführer in dem Bereich Kolze beobachtet er mit dem Heizer Jakob Schmitz der Lok jeden Morgen dasselbe. Sie sehen jeden Tag gegen 7:30 Uhr einen alten Mann an der Unterführung bei Kolze. Die Unterführung ist nicht weit von dem Ausgangsbahnhof entfernt. Dieser seltsame alte Mann regelt dort jeden Morgen den Verkehr und wird deshalb von den Beobachtern, die seinen Namen nicht kennen, einfach "Spinner" genannt. Er steht zwischen der engen Unterführung und der von rechts kommenden Straße berichtet der Zugführer. Am Straßenrand befinden sich viele Bäume, welche die Sicht einschränken. Die beiden Männer machten sich lustig über den alten Mann, der mit seinen Händen und anderen Hilfsmitteln, egal bei welchem Wetter, den Verkehr regelt. Viele Jahre beobachten der Lokführer und der Heizer den alten Mann. Warum er immer wieder an der Unterführung stand und den Verkehr regelte, wussten sie lange nicht. Nach einigen Jahren heiratete die jüngste Tochter des Heizers Jakob Schmitt jemanden aus Kolze. Dadurch erfuhren die Männer den Grund für das Handeln des Alten. Denn genau an dieser Stelle verunglückte, sein Sohn, welcher ein Motorradfahrer war, bei schlechtem Wetter tödlich. Der Lockführer vermutet, dass an dieser Stelle irgendwann ein Stoppschild aufgestellt wird, um den Verkehr deutlich zu regeln.

...zur Frage

Webgrafiker, Webdesigner, Grafikdesigner - wo liegt der Unterschied?

Worin unterscheiden sich diese Berufsbezeichnungen ?

...zur Frage

Sparpreis Deutsche Bahn - Was wenn Anschlüsse nicht gekriegt werden?

hallo, ich hatte vor einiger für morgen, 31.3. ne bahnfahrt mit sparpreis gebucht. Nun soll es ja morgen so einen sturm geben und ich befürchte, dass ich vllt. anschlüsse nicht bekomme. was mache ich in so einem fall? kenne mich mit der bahn da nicht so aus. man ist beim sparpreis ja an einen zug gebunden....

...zur Frage

warum ist das überqueren der Bahngleise verboten wo es nicht ausgeschildet ist?

warum nur man macht es nicht weils verboten ist aber warum ist es verboten wäre es nicht verboten würde es ja jeder machen da es viel zeit spart

...zur Frage

Eisenbahner im Betriebsdienst Lokführer und Transport

Macht man in der Eib L/T Ausbildung einen Erste Hilfekurs?? Ist vllt. ein Bahner hier der das weiß??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?