Deutsche Bahn über 6 Std. Verspätung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

auch schon mal bei der Bahn direkt nachgeschaut? http://www.bahn.com/i/view/CHE/de/services/passenger_rights/fahrgastrechte_nachtzug.shtml

bezüglich des Umzuges sehe ich wenig Chancen und wenn, dann müssten diese vor Gericht eingeklagt werden. Zum reisen gehört auch ein gewisses Eigenrisiko, auch mit dem Auto kannn ich Unfall, Stau oder durch Pannen Verspätung ansammeln die ich in so einem Fall grundsätzlich nicht vergütet bekomme....

Eigentlich ist dein Fall höhere Gewalt, aber kulanterweise wird die Bahn mindestens die 50% des Fahrpreises erstatten. Bei dem Schaden bei der Umzugsfirma mußt du auf deren Kulanz hoffen!

Ab 2 Stunden Verspätung zahlt die Bahn auf Antrag 50% des Fahrpreises. Für den Folgeschaden bei der Umzugsfirma ist die Bahn nicht direkt verantwortlich. Der Gesetzgeber hat für Folgeschäden kein Schadensersatz vorgesehen.

Was möchtest Du wissen?