DEUTSCH: ZEICHENSETZUNG. Wer kann mir helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der ersten Strophe des Gedichtes ist ein einzelnes Satzglied, das vor dem finiten (gebeugten Verb) steht. In dieser Position steht im dt. Aussagesatz (fast) immer genau 1 Satzglied - und bis auf wenige Ausnahmen grenzt man dieses nicht vom Rest des Satzes ab.

In einem einfacheren Fall wie Am Anfang befindet sich... würdest du wohl gar nicht erst in Versuchung kommen, ein Komma zu setzen. Bei obigem Beispiel ist es nicht anders, trotz seiner Länge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Hauptsatz ohne Aufzählungen steht kein Komma. Vor dem Prädikat steht ein anderer Satzteil, das ist normal. Er wird vom übrigen Satz nicht durch ein Komma getrennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Satzteil gehört zwingend das Verb, daher kann an dieser Stelle kein Komma stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil bis zum dem Komma vor dem "und" ist es ein Hauptsatz, in dem man keine Kommas verwendet ;)

Ich weiß nicht wie man das richtig erklären kann, vielleicht hilft dir der Link =D

http://orthografietrainer.net/service/faustregeln_K.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Grund da ein Komma hinzusetzen😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?