Deutsch: Ursprung der Sprache

2 Antworten

Hi, siehe Link. Indogermanische Sprachgemeinschaft. Gruß Osmond http://www.rhetorik-netz.de/rhetorik/deutsch.htm Zitat: Der Baum der deutschen Sprache zeigt drei Hauptgebiete im Süd- oder Westgermanischen von Ost nach West gegliedert: Elbgermanen (Ermionen: Sueben): von der Ostsee (lat. "mare suebicum" = schwäbisches Meer) bis Elbegebiet Rhein-Wesergermanen (Istwäonen: vorwiegend Franken): von der Weser (Bremen) bis über den Rhein, im Norden bis zur Nordsee, im Westen bis inkl. Niederlande/Holland/Flandern Nordseegermanen (Ingwäonen: Angelsachsen, Friesen, Chauken): ein schmaler Streifen von südlich von Dänemark (ehem. angelsächsisch), Nordseeküste und Nordseeinseln mit Friesland Als Streifen von Ost nach West liegt im Norden darüber das Nordgermanische: Schweden, Dänemark, Norwegen, Island.

Das Englische (angelsächsische) ist laut Elisabeth Fraser also das jetzt fehlende Bindeglied zwischen Niederdeutsch und Dänisch. Nach dem Abzug der Angelsachsen nach Britannien verbreiteten sich die Niederdeutschen bis zur dänischen Grenze.

Die Germanen kamen ursprünglich alle aus dem Ural und verbreiteten sich Jahrhunderte lang gen Westen bis zum "Schwäbischen Meer": (lat.) "mare suebicum", dies ist die Ostsee. Die Sueben siedelten zu Cäsars Zeiten rund um die Ostsee ("mare suebicum") - Kiel, Rügen, Danzig, heutiges Polen, Riga, Estland, Schweden, Norwegen usw. - und bis zum Elbegebiet, die Alamanni dagegen siedelten um 100 n.Chr. in der Höhe des Mains (etwa heutiges Fulda) und begannen von dort aus in den Süden vorzudringen. Sie überstiegen den Limes, wurden aber von den Römern verjagt. Sie überstiegen den Limes aber zum zweiten Mal und verdrängten die Römer (bis 260 n.Chr.), und bereits anno 280 n.Chr. drangen sie bis an den Rhein vor. Der erste Nachweis der Alamanni findet sich in den römischen Annalen im Jahr 213 n.Chr. Ausführlicheres dazu finden Sie in der Geschichte der Allemanen (Manen heißt nämlich: "Menschen" wie in "man" (dt.) oder "men" (engl.). Da das Allemanische einen - wie im Folgenden ersichtlich wird - großen Einfluß auf die Entwicklung der deutschen Sprache hatte, wird hier diesem Volk besondere Aufmerksamkeit zuteil.

Wie aus dem Baum der deutschen Sprache weiter

Rousseau ist auf jedenfall aus dem Französsischen aber die bedeutung kenne ich nicht

haha das er aus dem französischen ist, ist mir auch klar x)

0

Was möchtest Du wissen?