Deutsch Stellungnahme tipps zum schreiben

3 Antworten

Hei SnoopyPepsi, Deutschstunde, Lektion 1.: Man bereitet sich nicht für etwas vor, sondern auf etwas. 2.: Legale Drogen schreibt man - außer nach einem Punkt und am Satzanfang - klein. Und dann: Legale Drogen machen - im Übermaß genossen - krank (Alkohol außerdem noch dumm); Alkohol und Nikotin könnte man verbieten (obwohl die Prohibition in Amerika zeigte, dass es nichts genutzt hat) Medikamentenmißbrauch ist unüberwachbar, kann aber schon kurzfristig tödlich enden; die anderen beiden Gifte brauchen länger und haben bei Mißbrauch meist Siechtum zur Folge, das die Sozialversicherungskassen belastet, mithin uns alle. Und so. Grüße!

Es geht bei unter Strafe stehenden Dingen immer darum ein "Rechtsgut" (zB Leben) zu schützen. Dh es gibt gerade ganz viele Juristen, die selbst illegale Drogen blöd finden, unter Strafe zu stellen, weil nichts gefährdet wird, außer die Person selbst, die sich das wissentlich antut. Denn im Strafrecht geht es primär immer um das Schützen eines Rechtsguts. Die Argumentation, dass man ja im Straßenverkehr usw unberechenbar sein könnte, würde ja gleichermaßen auf zu stärken Alkoholkonsum zutreffen. Wie du siehst, ist selbst das, in der ständigen Diskussion.

Erst mal solltest du im vorgegebenen Text unterscheiden zwischen "wichtigen" Punkten, Unterpunkten und Beispielen. Und auch deine eigene Argumentation so aufbauen, dass du dich nicht mit Kleinkram verzettelst und die wichtigen Argumente in Nebensätzen "versteckst" oder im Eifer des Gefechts komplett vergisst. Da kann ein kleiner "Bauplan", also Stichwörter auf nem Schmierzettel, schon sehr hilfreich sein!

Egal, was für ein Text kommt - du hast sicher schon ein paar Punkte im Kopf, die du unbedingt einbringen möchtest. Wenn du das Thema kennst, spricht nichts dagegen, die schon mal vorzuformulieren, entsprechende Zitate und Beispiele zu suchen usw.

Und du könntest überlegen, ob du bei legalen Drogen auch Dinge wie Internet, Glücksspiel, Sex-/ Arbeits-/ Ess-/ Magersucht usw. mit reinbringen willst - dafür könntest du dir auch schon einen netten kleinen Satz zurechtlegen, nach dem Motto: "kann nicht alles zur Droge werden?"

Was ist besser Hochsprache oder Umgangssprage?

Wir schreiben eine Deutscharbeit in der wir eine Stellungnahme über das Thema Hochsprache oder Umgangssprache und jetzt wollte ich wissen, was ihr dazu sagt. Es wäre nett, wenn ihr auch ein paar Argumente zu eurer Meinung schreiben könntet. Danke!

...zur Frage

Legale Rauschmittel außer Alkohol und Zigaretten?

Welche gibt es noch in Deutschland? Vielleicht irgendwelche Medikamente die man in der Apotheke ohne Rezept bekommt?

...zur Frage

Wie schreibe ich eine Stellungnahme?

Hallo ihr Lieben,

ich muss in der Schule eine These aufstellen und mit Argumenten belegen...das hab ich gemacht und meine Argumente sind auch ganz gut.

These: Graffiti ist Kunst !

So und jetzt will meine Deutschlehrerin das ich dazu eine STELLUNGNAHME schreibe.. ich war ein Tag vorher krank und check nicht was die jetzt von mir will bitte helft mir mal!!

Vielen Dank schon mal Louis

...zur Frage

Textgebundene Erörterung, Argumente und Thesen herausfiltern

Ich habe bei der textgebundenen Erörterung immer extreme Probleme, die These und die Argumente "herauszufiltern" und auseinanderzuhalten. Hat jemand ein paar Tipps wie mir das besser gelingt, ich habe schon gegooglet, es war jedoch nichts dabei, was mir geholfen hat.

...zur Frage

Leute ich schreibe morgen eine deutsch arbeit, über das thema erörterung könnt ihr tipps geben

Leute an welchen wörtern kann man argumente erkennen also an welchen merkmalen Und wenn ich jetz eine erörterung schreibe muss ich dann THESE+ARGUMENT+beispiel+zitat oder beläg machen oder THESE*ARGUMENT+BEISPIEl

SOrry wegen meiner rechtschreibung ich habe es eilig

...zur Frage

Frage zu Sowi HA?

Unsere Lehrerin hat uns eine Aufgabe aufgegeben

"Verfassen Sie eine Stellungnahme zu der folgenden These: Das Maß der politischen Beteiligung gilt allgemein als " Gradmesser für eine starke Demokratie". Erörtern Sie die Pro- und Kontra-Argumente."

Mir fällt nur ein Argument ein :/ " Auch wer sich nicht beteiligt, stimmt grundsätzlich zu und sieht keinen Anlass, den bestehenden Status durch die Wahlbeteiligung zu verändern"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?