Deutsch schriftlich im Abitur?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meinen Erfahrungen nach ist Deutsch als Fach im Abi der Hauptgewinn, wenn du da eh sehr gut bist. Wenn du nur so mittel bist, ist es eher schwer, auf einen grünen Zweig zu kommen. Man muss dafür kaum was lernen, aber man k a n n auch kaum dafür lernen. Im Abi bist du stark unter Stress und sollst dich auf den Inhalt konzentrieren. Wenn du über Rechtschreibung und v.a. Grammatik aktiv nachdenken musst, fehlt dir die Kraft und die Zeit für den Inhalt. Mein Deutsch-Abi ist aber eine gute Weile her, vielleicht ist es heute anders. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe deutsch im Abitur gehabt und das auch in Hamburg.. ;)

Muss sagen, dass war für mich das einfachste Fach. Das lag daran, dass wir in den drei Themen, eine Erörterung, eine Gedichtsanalyse und eine Aufgabe zu einem Buch, was wir gelesen hatten (Die leiden des jungen Werther) gehabt haben. Da mir das "labern" einfach liegt, hab ich ohne zu lernen eine Gedichtsanalyse geschrieben und kam mit 13pkt raus, aber auch wenn es an sich leicht ist, darf man nicht vergessen das Rechtschreibung schon 2pkt Abzug bedeuten kann.. und nicht jedem liegt"labern"..

Trotzdem meiner Meinung nach das leichteste Fach für das Abi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?