deutsch oder mathe als 3. (schriftliches) Abiturfach?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich hab dieses Jahr (genaugenommen vor einer Woche) Abi in BW gemacht. Wir konnten nicht zwischen Deutsch und Mathe wählen, da die beiden Fächer bei uns auf jeden Fall Pflicht sind.

An deiner Stelle würde ich überlegen, was dir besser liegt. Auch wenn du Gedichtsanalyse und die ganzen Lektüruen nicht leiden kannst, würd ich mal schauen was du jetzt für Noten in Deutsch hast. Weil Deutsch kann man meiner Meinung nach nicht "lernen", das Schreiben von Aufsätzen muss man einfach können. Wenn du darin weniger gut bist, überleg dir das mit Mathe. Kommst du mit Mathe gut zurecht oder verstehst du es nur wenns dir jemand 5x erklärt. Mathe kann man, wenn man es verstanden hat, so sehr üben, dass man auf jeden Fall eine gute Note schreibt.

Also nochmal im Klartext: Deutsch: Du solltest viel lesen und dich gut ausdrücken können, damit du beim Interpretieren die richtigen Formulierungen findest....

Mathe: Wenn du ein einigermaßen gutes logisches Verständnis hast, ist Mathe die sicherere Variante, da die Aufgaben immer ähnlich sind und du mit viel viel Übung gut abschneiden kannst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so läuft wie bei uns, musst du dich erst endgültig am Ende der Q1 (11) entscheiden. Da in Deutsch und Mathe sowieso durchgängig Klausuren geschrieben werden (weil Hauptfächer), kannst du momentan irgendeins von den beiden als 3. Abifach eintragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo machst du denn Abi? Ich mach 2013 in Bayern Abi und da sind Mathe und Deutsch verpflichtend schriftlich. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ermutlich Deutsch nehmen, weil du da ja eig. auch mehrere Auswahlmöglichkeiten hast und nicht verpflichtend z.B. eine Gedichtanalyse machen musst. Wenn du in Mathe allerdings gut bist, dann spricht doch eig. nichts gegen Matheabi ;D

Du bist ja erst in der 9. Klasse; richtig festlegen musst du dich ja eh erst in der 12., so ist das bei mir jedenfalls ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So genau würde ich mich mit der Gedichtanalyse ohnehin nicht versteifen. Also bei mir sind Gedichte auch nich grade meine Stärke und bis vor paar Monaten hab ich mir auch gedacht das ich im Abi niemals die Gedichtaufgabe wählen würde. Heute (2 Wochen vorm Deutschabi) kann ich mir das sogar besser vorstellen als manchen andren Stoff. Um genau zu sein bin ich mir mittlerweile recht sicher nen Gedicht zu nehmen, wenns denn machbar ist.

Bei uns sind beide Fächer zwingend notwendig, eins davon wählen wir dann als Leistungskurs, beim andren können wir dann entscheiden ob mündl. oder schriftl.. Ach ihr seid schon arm dran mit eurem G8 :,(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehm das fach was dir am besten liegt bzw. das was du am liebsten magst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe hwar keine Erfahrung aber ich finde Mathe eindeutig besser als Deutsch. Finde es ist auch einfacher da alles logisch ist... MATHEE =))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematik ist sowohl leichter als auch interessanter, sinnvoller und ertragsreicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mathe ist echt schwer :s aber ich würde trotzdem mathe nehemn, ich liebe das fach :) <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach das worin du besser bist. Ich würde Mathe wählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimm mathe,und lerne fleissig,damit du auf dem gebiet sicherer wirst...lg schlupfi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?