Deutsch-Konjunktiv I + II?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Indikativ, Konjunktiv 1 und 2 nennt man jeweils Modus eines Verbs. Der Indikativ ist die Wirklichkeitsform, er sagt einfach aus, wie etwas ist.

Beispiel: Ich bin beim Arzt. Ich fahre in den Urlaub.

Der Konjunktiv 1 wird meist für die indirekte Rede verwendet.

Beispiel: Du hast gesagt, du habest morgen frei. Mein Chef hat gesagt, er sei krank.

Der Konjunktiv 1 kann aber auch als Äußerung für Wünsche genutzt werden.

Beispiel: Möge die Schule morgen doch nur ausfallen. Es sei dir gegönnt.

Der Konjunktiv 2 ist die Nicht-Wirklichkeitsform, er sagt aus, wie etwas wäre, was aber in Wirklichkeit nicht so ist.

Beispiel: Es wäre schön, wenn der Unterricht ausfiele. Ich wäre nicht hier, wenn ich krank wäre.

Da im Deutschen die Verben nicht regelmäßig ist, müssen die einzelnen Verbformen auswendig gelernt werden. Eine gute Seite ist http://konjugator.reverso.net/konjugation-deutsch.html

Dort kannst du die Verben eingeben und die Verben werden in allen Zeiten und Modi konjugiert.

Ich finde, dass die Schule lieber die deutschen Wörter benennen sollte, statt Latein. Ich hatte damit auch ständig Probleme und wehre mich auch heute dagegen, dass niemand versteht was eigentlich verlangt wird. Sprecht endlich wieder Deutsch!

Tut mir sehr leid dass ich Dir nicht helfen kann- aber vielleicht findet sich noch ein Abiturient, der sich mit diesem Kauderwelsch auskennt......

Was möchtest Du wissen?