Deutsch als Fremdsprache: gibt es eine Regel für "der", "die" und "das"

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

  • Nein, es gibt definitiv keine Regel für das grammatische Geschlecht eines deutschen Substantivs.

  • Genus (Grammatik) und Sexus (natürliches Geschlecht) sind im Deutschen unabhängig.

  • Es gibt einige Faustregeln bezüglich Endungen, die OFT aber längst NICHT immer stimmen, z.B. -heit ist meistens weiblich (die Schönheit, die Freiheit), Wörter auf -ismus fast immer männlich. Solche Listen als grobe Hilfe findest Du zum Beispiel hier: http://cornelia.siteware.ch/grammatik/genus.html

Sexus? xD

0

Es gibt zwar etliche Regeln dazu(z.B. Fremdwörter auf -ion sind weiblich; Wörter, die auf -chen enden, sind sächlich - auch Mädchen, usw), aber eben nur Einzelfälle, zu denen es wiedereum x Ausnahmen gibt. Man muss es so machen wie beim Erlernen romanischer Sprachen: Das Substantiv immer direkt mit dem zugehörigen Artikel lernen.

Leider gibt es keine feststehende Regel dafür, sondern die Artikel müssen auswendig gelernt werden, ein Fall, weshalb Ausländer Deutsch ja sooo schwierig finden.

Es gibt meistens keine Regeln. Ein paar gibt es schon, dann aber gibt es nur Tendenzien. Alle Wörter, die auf -ung, -heit,-keit, -schaft, -ie, -ei oder -tion enden, sind weiblich. die meisten Wörter, die auf -e enden sind weiblich, aber das ist nur eine Tendenz. Es gibt viele Ausnahmen (Buchstabe, Wille,...). Die Wörter germanischen Ursprungs, die auf -el enden neigen dazu männlich zu sein: Deckel, Scheitel. Die Wörter romanischen Ursprungs, die auf -el enden sind meistens weiblich: Tafel, Fabel. All diese philologische Erklärungen helfen aber erst, wenn man Deutsch mehr oder weniger schon beherrscht. Deswegen empfiehlt sich eher jedes Wort zusammen mit dem Artikel und mit der Pluralform zu lernen. So habe ich auch Deutsch gelernt.

abgesehen von dem natürlichen Geschlecht (der Junge, die Frau) muss man die Hauptwörter mit Artikel lernen, so wie auch im Französischen und anderen sprachen.

Selbst das natürliche Geschlecht klappt ja nicht bei das Mädchen, weil dann die Regel wirkt, dass alle Wörter mit -lein oder -chen neutrum sind.

Nein, da gibt es keine Regel. Der Artikel folgt auch nicht immer den natürlichen Genus. So heißt es ja z. B. das Mädchen, obwohl die Person ja eindeutig weiblich ist. Oder die Wache, die ja meist männlich ist.

Und was ist eine Nutella? Ist das die italienische Bezeichnung für eine käufiche Dame? ;-)

haha ;=)

0

Das ist wie bei Französisch und vor alleim Latein (würg) eine Sache zum auswendiglernen. Und bei manchen Nachsilben wie z.B. -ung ist das Wort immer weiblich usw... Also man muss es entweder lernen, nach dem biologischen Geschlecht gehen (schwierig bei "Mädchen") oder bei einigen Wörtern auf die Nachsilben achten. Jetzt weiß ich, warum die meisten Leute nur Englisch sprechen und keine andere Sprache lernen wollen... ;) weil fast jede Sprache schwerer ist als Englisch. ^^

Regel gibt es keine, aber es gibt Wortgruppen, die den gleichen Artikel haben. Z.B. Bäume : die Tanne, die Fichte, die Erle, die Birke, die Buche, die Linde....usw.

Wenn ein Ausländer die deutsche Sprache erlernt, sollte er zu jedem Substantiv gleich den Artikel mit dazulerenen, ebenfalls deren Deklination:

nicht Mann, Frau, Kind,

sondern

der Mann, die Frau, das Kind,

als würde der Artikel ein untrennbarer Bestandteil des Wortes sein.

In manchen Sprachen ist es anders, da kann man an der Endung erkennen (Ausnahmen gibt es), welches Geschlecht das jeweilige Substantiv hat.

Wie es zu diesen unterschiedlichen Artikeln kam, gehört schon zur Sprachgeschichte, im Falle der deutschen Sprache zur "Germanistik", die wichtig ist für "Sprachgeschichtler", aber nicht zwingend notwendig für jemanden, der die deutsche Sprache erlernt, um sich mit ihr in Wort und Schrift verständlich machen zu können.

Hallo,

es gibt keine feste allgemeine Regel. Allerdings gibt es ein paar Regeln, mit denen man das Genus einiger Substantive erkennen kann, meistens anhand deren Endung. Z.B.

Substantive, die mit -ei enden, sind feminin. Die Bücherei, die Schlägerei, die Mongolei. Aber: Das Ei, das ist hier keine Endung.

Die meisten Substantive, die mit -e enden, sind feminin. Aber da gibt es Ausnahmen zu beachten.

Substantive, die auf -chen oder -lein enden, sind neutral. Das Mädchen, das Kätzchen, das Schweinchen...

Hi, in Deutsch, Englisch, Franz, Latein, Griechisch usw. haben alle Substantive ein Geschlecht. Der Mann ist Männlich, die Frau weiblich, das Ding sächlich. Soweit klar. Unklar ist, wieso das eib sächlich, das Kind, das Mädchen sächlich, der Knabe, Junge aber männlich, der Stuhl männlich, das Sofa sächlich ist usw. Das liegt tief in unserer Sprachvergangenheit begraben. Das muß auswendig gelernt werden. Gruß Osmond

Eine Sprache entsteht geschichtlich über Jahrhunderte (und das geht weiter) .

Während dieses Prozesses hat sich irgendwann den Wörtern die männliche, weibliche u. neutrale Artikel-Zuordnung entwickelt. Wie gesagt, vor Jahrhunderten.

Einige Wörter haben eine natürliche Zuordnung, und zwar aus ihrer Bedeutung. So sind natürlich weibliche Dinge/Personen wie Mutter, Tochter etc.... mit dem weiblichen "bestimmten Artikel" versehen..... und die typisch männlichen...... usw usw usw

es gibt keine Regel, da muß ma immer den Artikel + Wort lernen.

Ein Tip:

Sage Deiner Austauschschülerin, sie soll die Substantive auf Karteikarten schreiben, und zwar die männlichen auf blaue, die weibliche auf rosafarbene, die sächlichen auf grüne für neutral.

Gibt es im Schreibwarenladen oder Drogerie.

Wie hier schon gesagt, gibt es keine Regeln, jedoch einige Tendenzen. Siehe dazu:

http://deutsch.lingo4u.de/grammatik/nomen/genus

Da gibt es keine Regel, das muss man tatsächlich lernen.

Aber es gibt einen Satz, wo "der die das" hintereinander vorkommt.

wenn du mir sagst welchen, gibt es ein sternchen von mir ;)

0
@Disser

Meine Schwester bekommt ein Kimd.

Der die das gemacht hat, ist abgehauen.

0
@Scanner

Der, die das gemacht hat? Damit bringst Du aber niemandem Deutsch bei :)

0
@Scanner

oh mann vor die stirn hau für das grinsen auf meinem gesicht gibts nen daumen, aber das sternchen kriegt jemand anderes ;)

0

es gibt keine regeln, das ist lernstoff

Es gibt aber Regeln der Rechtschreibung; und jemand, der sich befleißigt im Deutschen zu helfen, sollte sich der Rechtschreibung sicher sein bzw. sie entsprechend umsetzen.

Kein Wunder, dass unter GF so viele Leute sich nicht schriftlich ausdrücken können, weil ihre Texte durch Fehler nicht mehr erkennbar sind.

0

NUTELLA NUTELLA NUTELLA na schon schreikrampf??? ne scherz... es giebt keine regel dafür!

Stur auswendig lernen

dinge die männlich wirken haben "der" und dinge die weiblich wirken haben "die"

Der Busen und das Mädchen

0
@Arschkrampe2009

eine Unterhose sieht zierlich, also weiblich aus.

ein BH sieht aus wie eine coole Sonnenbrille, also männlich

Busen sieht aus wie seriöse Knetmasse, also männlich

das mädchen ist sächlich, weil es auch Mannsweiber gibt.

0

und wieso wirkt z.B. "Schule" weiblich ? es gibt meiner Ansicht nach keine "Regel" die man anwenden kann; da hilft nur auswendig lernen (ausser natürlich im englischen :-))

0
@werderflow

siehe oben. da stehen doch etliche :) und ich finde ne unterhose nicht zierlich. da ist DER slip zierlicher :)

0
@tigerente2

Im Französischen ist es leichter, alles was Männern Spass macht ist weiblich

  • La Moto

  • La bière

  • L'ordinateur

  • La voiture

...

0
@werderflow

Multitasking, das. eindeutig eine weibliche erfindung und trotzdem sächlich oO?? xD

0
@atemberaubend

ich hab meine sinnvolle Erklärund doch schon abgegeben^^ Ist doch logisch das es die Unterhose heisst, schließlich tragen nur Mädchen Unterhosen

Jungs tragen Boxeshorts um die Hoden zu entlasten

0
@Disser

naja es gibt ja auch männliche personen die multitasken können, auch wenn es sich da um eine Minderheit handelt

0
@CaptainPommes

ja ist doch klar das es Die Boxershort heisst, da es eigentlich für Frauen gedacht war. Als sich zeigte das die Shorts nur bei Jungs der Hit waren hatte man aber keine lust mehr das umzuändern

0
@Arschkrampe2009

Wieso, soll das heißen, dass die Männer mondsüchtig sind, oder nur die französischen?

la lune

0

ich muss jedesmal lachen, wenn ich mir die 10000000 komments zu deiner antwort durchlese ;) echt schwer hier guten gewissens ein sternchen zu geben, denn die antworten sind alle sehr gut. verteile erstmal daumen hochs an alle, deren antworten mir generell gefallen und schau dann weiter xD

0

Was möchtest Du wissen?