Deutsch A1 Prüfung gekauft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, das ist bekannt, dass man im Ausland fast alle Zeugnisse käuflich erwerben kann. Auch in Ungarn ist es möglich, ein Zeugnis zu kaufen, was bestätigt, dass man Englisch kann, auch wenn der Inhaber des Zeugnisses nicht mal die Basisbegriffe kennt. Ich weiss das sicher, weil ich mal gefragt wurde, so eine Bescheinigung zu besorgen. Es war vorgesehen für einen Hochschullehrer, der seine Stelle verlieren würde, wenn er nicht die zweisprachigkeit nachweisen konnte. Das war um 2004, als Ungarn in die EU kam. Als ich später fragte, wie es ausgegangen ist, wurde mir von seiner  Schwester stolz berichtet, dass er sich ein Zeugnis "besorgt" hätte. 

Ein Niederländischer Journalist hat das Angebot an falschen Pässen und Diplome in der Türkei vor kurzem untersucht: falsche Papiere gibt es überall: Sprachdiplome, gefälschte Syrische Pässe, Diplome. Es wundert mich also nicht. Es ist Sache der Regierung, die Papiere auf Echtheit zu prüfen, und die Einwanderer die kein Deutsch können, mitsamt das schöne Papier wieder zurück zu schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, auf keinen Fall, wenn er bestanden hat, dann hat er bestanden. Wenn ein Dozent das auswertet und so einreicht ist es absolut rechtens, es sei denn es stellt sich später heraus, dass ihr betrogen hättet. Da dies nicht der Fall ist, brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tighessaline
10.11.2015, 13:35

Wir haben den A1 jetzt auch vor uns,besser gesagt mein Mann in Marokko und ich stimme claudilia vollkommen zu...die marokkanischen Ämter zB sind alle mit Geld zu kaufen aber ich denke bei einem "deutschen Institut" ist das nicht die Regel ;) Beschwören kann es niemand aber das Gegenteil dann beweisen wird auch schwer

0

Was möchtest Du wissen?