Deutsch?

1 Antwort

Das heißt ja nichts anderes, als dass das Wort "Baum" und der entsprechende Gegenstand nichts miteinander zu tun haben, was erklären könnte, warum genau dieser Gegenstand genau diese Lautfolge "B-au-m" als Bezeichnung hat. Anders als bei Lautmalerei ist hier "Baum" völlig beliebig als Wort für den Gegenstand gewählt.

Trotzdem, oder gerade deswegen, muss jeder Sprecher der Sprache sich an diese Konvention, dass "Baum" gleich 🌲 ist, halten. Denn wenn jeder für sich selbst ein beliebiges Wort für den Gegenstand erfinden würde, und das mit allen möglichen Gegenständen machen würde, wäre es so als ob jeder Mensch eine eigene Sprache sprechen würde; und keine zwei Menschen könnten sich noch miteinander unterhalten.

Wie das aussehen würde beschreibt gut die Kurzgeschichte "Ein Tisch ist ein Tisch" von Peter Bichsel. Vielleicht findest du die irgendwo.

Was möchtest Du wissen?