Deutlich geringerer IQ als angenommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Intelligenz ist meiner meinung nach ein ziemlich schwammiger begriff.. Man kann intelligent sein, indem man problemlos irgendwelche komplizierten mathematischen Probleme löst, aber so etwas wie eine emotionale intelligenz wird nicht geprüft.. So haben menschen mit (augenscheinlich) besonders hoher intelligenz, des öfteren spürbare defizite, was das zurecht kommen im sozialen umfeld betrifft..
Jeder kann irgendwas besonders gut und wenn nicht, dann kann er wenigstens alles ein bisschen, was auch nicht schlecht ist ^^ mach dir kein Kopf wegen dem iq.. Das gehirn eines anderen hat dein gehirn schlechter beweret als erwartet.. Na und? Dein gehirn soll sich doch nicht gleich so demotivieren lassen^^ im leben gehts schleißlich um mehr als 'intelligenz'

Etwa 67% haben einen niedrigeren IQ als du. Etwa 33% haben einen höheren IQ als du. 107 ist ein guter überdurchschnittlicher Wert und damit solltest du zufrieden sein.

Der IQ kann übrigens je nach Situation bei jedem erneuten Test um 10-15 Punkte abweichen.

habe ich bei der Mensa eV. einen professionellen IQ-Test abgelegt

Nein, hast du nicht. Du hast den IQ-Test des Mensa e.V. gemacht. Professionell ist daran gar nichts. Das ist genauso ein beliebiger IQ-Test wie alle anderen, die gern angeboten werden. Abgefragt wird dort Wissen und Denkweise der Bildungsbürgerschicht. Mit einem seriösen Erfassen der intellektuellen Leistungsfähigkeit eines Gehirns, wie es etwa bei psychologischen Untersuchungen gemacht wird, hat das nichts zu tun.

Ein iq test sagt nichts über deine intelligenz aus, jeder hat verschiedene stärken und schwächen. Wenn du dir über so etwas gedanken machst, dann hast du die "nur 107" verdient! :P

Was möchtest Du wissen?